Elfyn Evans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elfyn Evans
Elfyn Evans bei der Rallye Deutschland 2014
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wales
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Erste Rallye: Rallye Großbritannien 2007
Beifahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Craig Parry
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel Barritt
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Martin
Team: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M-Sport World Rally Team
Fahrzeug: Ford Fiesta RS WRC
Ford Fiesta R5
Ford Fiesta RRC
Rallyes Siege Podien WP
84 1 9 42
Punkte: 482
Stand: Nach Rallye 10 von 14, Saison 2019

Elfyn Evans (* 28. Dezember 1988 in Dolgellau) ist ein Rallye-Fahrer aus Wales, der seit 2007 in der Rallye-Weltmeisterschaft fährt. Sein Vater Gwyndaf Evans war früherer britischer Rallye-Meister (1996).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Nachwuchs der walisischen Rallye-Fahrer startete Evans 2007 seine Profikarriere in der Fiesta Sporting Trophy, wo er den dritten Gesamtrang belegte. Im darauffolgenden Jahr 2008 gewann er die Serie. 2010 siegte er erneut in der Sporting-Trophy-Serie, er holte den Junior-British-Rally-Titel und wurde Pirelli Star Driver.

WRC-Nachwuchsklassen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2012 gewann Evans im Rahmen der FIA young driver category den WRC Academy Cup. Sein Preis war eine gesponserte WRC2-Teilnahme im Jahr 2013 wo er den siebten Rang im Gesamtklassement belegte (Qatar M-Sport World Rally Team), sowie eine Anstellung bei M-Sport, wo er den Ford Fiesta RS WRC testen und mitentwickeln durfte.[1]

WRC-Klasse ab 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem M-Sport World Rally Team fährt Evans 2014 die erste komplette Saison in der Rallye-Weltmeisterschaft. Er belegte bei der Rallye Mexiko den vierten Rang als bestes Saisonresultat.[2]

Auch 2015 ist Elfyn Evans unter Vertrag bei M-Sport und mit einem Ford Fiesta RS WRC unterwegs. Regelmäßig platziert er sich in den Weltmeisterschaftspunkten. Bei der Rallye Argentinien steigt er als Dritter zum ersten Mal auf das Siegerpodium. Bei der Rallye Korsika wurde er Zweiter, sein bestes Karriere-Ergebnis bis dahin. Mit 89 Punkten wurde Evans auf dem siebten Rang gewertet in der Fahrer-Weltmeisterschaft.

Trotz guter Leistungen zurück in die WRC2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz der guten Leistungen in der Saison 2015 wurde Evans von M-Sport-Teamchef Malcolm Wilson nur für die WRC2-Klasse gemeldet 2016. Mit dem WRC2-Auto Ford Fiesta R5 klassierte sich Evans bei der Rallye Monte Carlo auf dem achten und bei der Rallye Schweden auf dem neunten Gesamtrang. Er gewann damit Weltmeisterschaftspunkte für die WRC trotz des unterlegenen Autos. In der WRC2-Klasse gewann er beide Weltmeisterschaftsläufe.

Rückkehr in die WRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 ist Evans wieder in der WRC-Klasse am Start. Er ist nach wie vor im M-Sport-Team als dritter Fahrer neben Sebastien Ogier und Ott Tänak. Bei der Rallye Argentinien führte er lange Zeit und verpasste schließlich um nur 0,7 Sekunden einen Sieg gegen Hyundai-Pilot Thierry Neuville. In Finnland wiederholte er dieses Resultat, diesmal hinter Esapekka Lappi. In Wales gelang ihm schließlich vor heimischem Publikum sein erster Sieg.

Einzelergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WRC-Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Saison Rallye Beifahrer Fahrzeug
1 2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rallye Großbritannien Daniel Barritt Ford Fiesta WRC

WRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2007 Elfyn Evans Ford Fiesta ST MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE NorwegenNorwegen NOR MexikoMexiko MEX PortugalPortugal POR ArgentinienArgentinien ARG ItalienItalien ITA GriechenlandGriechenland GRE FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU NeuseelandNeuseeland NZL SpanienSpanien ESP FrankreichFrankreich FRA JapanJapan JPN IrlandIrland IRL Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR - -
42
2011 Elfyn Evans Ford Fiesta R2 SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX PortugalPortugal POR JordanienJordanien JOR ItalienItalien ITA ArgentinienArgentinien ARG GriechenlandGriechenland GRE FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU AustralienAustralien AUS FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR - -
DNF 16 DNF
2013 Qatar M-Sport Ford Fiesta RRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX PortugalPortugal POR ArgentinienArgentinien ARG GriechenlandGriechenland GRE ItalienItalien ITA FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU AustralienAustralien AUS FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 12 20
23
Ford Fiesta RS WRC
6
Ford Fiesta R5
DNF 6 11 DNF 8
2014 M-Sport Ford Fiesta RRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX PortugalPortugal POR ArgentinienArgentinien ARG ItalienItalien ITA PolenPolen POL FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU AustralienAustralien AUS FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 81 8
6 DNF 4 22 9 5 35 7 4 8 6 14 5
2015 M-Sport Ford Fiesta RS WRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX ArgentinienArgentinien ARG PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA PolenPolen POL FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU AustralienAustralien AUS FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 89 7
7 6 4 3 69 4 50 12 6 9 2 34 6
2016 M-Sport Ford Fiesta R5 MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX ArgentinienArgentinien ARG PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA PolenPolen POL FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU China VolksrepublikVolksrepublik China CHN FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR AustralienAustralien AUS 6 20
8 9 17 30 13 11 11
2017 M-Sport World Rally Team Ford Fiesta WRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX FrankreichFrankreich FRA ArgentinienArgentinien ARG PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA PolenPolen POL FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR AustralienAustralien AUS 128 5
6 6 9 21 2 6 DNF 8 2 6 7 1 5
2018 M-Sport World Rally Team Ford Fiesta WRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX FrankreichFrankreich FRA ArgentinienArgentinien ARG PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU TurkeiTürkei TUR Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR SpanienSpanien ESP AustralienAustralien AUS 80 7
6 14 DNF 5 6 2 14 7 25 12 20 3 6
2019 M-Sport Ford WRT Ford Fiesta WRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX FrankreichFrankreich FRA ArgentinienArgentinien ARG ChileChile CHL PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU TurkeiTürkei TUR Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR SpanienSpanien ESP AustralienAustralien AUS 78 6
DNF 5 3 3 DNF 4 5 4

WRC2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2013 M-Sport Ford Fiesta RRC MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX PortugalPortugal POR ArgentinienArgentinien ARG GriechenlandGriechenland GRE ItalienItalien ITA FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU AustralienAustralien AUS FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 65 7
23
Ford Fiesta R5
DNF 2 2 DNF 1
2016 M-Sport Ford Fiesta R5 MonacoMonaco MON SchwedenSchweden SWE MexikoMexiko MEX ArgentinienArgentinien ARG PortugalPortugal POR ItalienItalien ITA PolenPolen POL FinnlandFinnland FIN DeutschlandDeutschland DEU China VolksrepublikVolksrepublik China CHN FrankreichFrankreich FRA SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR AustralienAustralien AUS 120 3
1 1 4 14 2 3 1
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elfyn Evans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wrc.com: Elfyn Evans Fahrerprofil 26. August 2014
  2. ewrc-results.com: Elfyn Evans 26. August 2014