Elisa Aguilar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Elisa Aguilar
Elisa Aguilar
Informationen über die Spielerin
Voller Name Elisa Aguilar López
Geburtstag 15. Oktober 1976 (43 Jahre)
Geburtsort Madrid, Spanien
Größe 1,72 m
Position Point Guard
College Washington University
Vereinsinformationen
Verein Rivas Ecópolis
Liga LFB España
Trikotnummer 10
Vereine als Aktive
1994–1997 SpanienSpanien Real Canoe NC
1997–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington University (NCAA)
2000–2001 SpanienSpanien CB Halcón Viajes
2001–2002 SpanienSpanien CB Islas Canarias
2002 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Starzz
2002–2010 SpanienSpanien Ros Casares Valencia
seit002010 SpanienSpanien Rivas Ecópolis
Nationalmannschaft1
Seit 1997 Spanien 205
1Stand: 1. Mai 2013
Elisa Aguilar
Medaillenspiegel
SpanienSpanien Spanien
Weltmeisterschaft
0Bronze0 2010 Tschechien Spanien
Europameisterschaft
0Bronze0 2001 Frankreich Spanien
0Bronze0 2005 Türkei Spanien
0Silber0 2007 Italien Spanien
0Bronze0 2009 Lettland Spanien
0Gold0 2013 Frankreich Spanien

Elisa Aguilar López (* 15. Oktober 1976 in Madrid) ist eine spanische Basketballspielerin.

Die jüngste von vier Geschwistern begann das Basketballspielen mit neun Jahren beim Colegio Amorós. Zwei Jahre später wechselte sie zu Real Canoe NC, wo sie neun Jahre lang auf Korbjagd ging und bereits mit 16 Jahren in der Ersten Liga debütierte.

Anschließend spielte die 1,72 m große Guard für Halcón Viajes Salamanca und CB Islas Canarias. In den USA war sie zwischenzeitlich vier Jahre lang für die George Washington University in der NCAA und eine Spielzeit für Utah Starzz in der WNBA aktiv. Seit 2002 steht sie beim spanischen Erstligisten Ros Casares Valencia unter Vertrag.

Mit dem spanischen Nationalteam gewann Elisa Aguilar jeweils Bronze bei den Europameisterschaften 2001 in Frankreich und 2005 in der Türkei. Auch bei der Europameisterschaft 2007 in Italien stand sie im Aufgebot und gewann mit ihrem Team die Silbermedaille. Nach dem Titelgewinn bei der EM 2013 gab sie wie ihre gleichaltrige Nationalmannschaftskollegin Amaya Valdemoro ihren Rücktritt aus der „Selección“ bekannt.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spanish Ecstatic, French Disappointed. FIBA Europa, 1. Juli 2013, abgerufen am 26. Juli 2017 (englisch).
  2. Elisa Aguilar: "Se ha hecho justicia con Valdemoro y conmigo". Marca, 1. Juli 2013, abgerufen am 1. Juli 2013 (spanisch).