Elisabeth Zölch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elisabeth Zölch (1988)

Elisabeth Zölch Bührer (ehemals Zölch-Balmer; * 24. April 1951[1]; heimatberechtigt in Mühleberg, Schelten[1] und Bern[2]) ist eine Schweizer Politikerin. Die ehemalige Gemeinde-, National- und Regierungsrätin der SVP wechselte 2008 zur BDP.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zölch studierte Rechtswissenschaft an der Universität Bern und schloss 1977 mit dem Staatsexamen als Fürsprecherin ab. Von 1978 bis 1983 leitete sie die Rechtsabteilung der Gemeindedirektion des Kantons Bern. Von 1984 bis 1992 war sie 1. Direktionssekretärin der Gemeindedirektion. Anschliessend betrieb sie bis zu ihrer Wahl in den Regierungsrat eine eigene Praxis für Rechts-, Organisations- und Strategieberatung. Sie ist Mitglied des Verwaltungsrates des IT-Dienstleistungsunternehmens 4uGroup AG und Vizepräsidentin des Swiss Venture Club. Seit August 2007 ist sie Präsidentin des Arbeitgeberverbandes der schweizerischen Uhrenindustrie und seit 2009 Mitglied des Vorstandsausschusses des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes.[3]

Elisabeth Zölch war bis 2005 mit dem Medienjuristen und Eishockeyfunktionär Franz A. Zölch verheiratet.[4] Seit 2012 ist sie mit dem Politiker und Lobbyisten Gerold Bührer verheiratet.[5][3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre politische Karriere begann sie 1977 als Gemeinderätin von Mühlethurnen. Von 1987 bis 1994 war Zölch Nationalrätin.[1] Von 1994 bis 2006 war sie Regierungsrätin des Kantons Bern und leitete die Volkswirtschaftsdirektion. Zölch war aktiv beteiligt an der Gründung der BDP Bern. Sie ist eines der 240 Gründungsmitglieder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Elisabeth Zölch auf der Website der Bundesversammlung
  2. Burgerbuch. Verzeichnis der Burgerschaft der Stadt Bern auf den 1. Januar 2015 (Eintrag Zölch).
  3. a b Verwaltungsrat: Elisabeth Zölch Bührer, Mitglied. In: Website der 4uGroup. Archiviert vom Original am 8. Juli 2014. Abgerufen am 7. Januar 2014.
  4. Berner Star-Jurist Zölch: Betreibungen über 1,5 Millionen. In: Der Sonntag. 12. Dezember 2009, abgerufen am 17. Juni 2012.
  5. Warum Manager häufiger verlassen werden. In: Tages-Anzeiger online/Newsnetz. Aktualisiert am 3. Oktober 2009, abgerufen am 16. Juni 2012.