Elitewagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elitewagen AG Automobile
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1921
Auflösung 1925
Sitz Ronneburg, Deutschland
Branche Automobilhersteller

Stand der Elitewagen AG auf der Internationalen Automobil-Ausstellung im Dezember 1924 in Berlin
Aktie über 20 RM der Elitewagen AG vom Juni 1925

Die Elitewagen AG Automobile war ein deutscher Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Elite-Werke AG aus Brand-Erbisdorf übernahm 1921 die Deutsche Automobil-Industrie Hering und Richard aus Ronneburg, die Fahrzeuge unter dem Markennamen Rex-Simplex anboten.[1] Der neue Markenname lautete Elitewagen. 1923 endete die Pkw-Produktion, die Lkw-Produktion lief bis 1925. In diesem Jahr wurde das Unternehmen aufgelöst.[1] Die Elite-Werke AG existierten noch etwas länger.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pkw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 13/40 PS. Es war der Nachfolger des Rex-Simplex 13/40 PS.[1]

Lkw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bezug auf die Nutzfahrzeuge gab es eine Verbindung zu Gebhardt & Harhorn. Die Fahrzeuge wurden von einem Elektromotor angetrieben.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elitewagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Elitewagen.