Elitewagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elitewagen AG Automobile
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1921
Auflösung 1925
Sitz Ronneburg, Deutschland
Branche Automobilhersteller

Stand der Elitewagen AG auf der Internationalen Automobil-Ausstellung im Dezember 1924 in Berlin
Aktie über 20 RM der Elitewagen AG vom Juni 1925

Die Elitewagen AG Automobile war ein deutscher Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Elite-Werke AG aus Brand-Erbisdorf übernahm 1921 die Deutsche Automobil-Industrie Hering und Richard aus Ronneburg, die Fahrzeuge unter dem Markennamen Rex-Simplex anboten.[1] Der neue Markenname lautete Elitewagen. 1923 endete die Pkw-Produktion, die Lkw-Produktion lief bis 1925. In diesem Jahr wurde das Unternehmen aufgelöst.[1] Die Elite-Werke AG existierten noch etwas länger.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pkw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 13/40 PS. Es war der Nachfolger des Rex-Simplex 13/40 PS.[1]

Lkw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bezug auf die Nutzfahrzeuge gab es eine Verbindung zu Gebhardt & Harhorn. Die Fahrzeuge wurden von einem Elektromotor angetrieben.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elitewagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Elitewagen.