Elizabeth Alderfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Relevanz geht nicht aus Artikel hervor --2A02:810D:1A40:B54:9951:2088:7995:F692 23:17, 18. Jan. 2018 (CET)

Qsicon Fokus2.svg Dieser Artikel wurde am 12. Januar 2018 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Benutzer:Artikelwunsch Eingangskontrolle (Diskussion) 14:14, 12. Jan. 2018 (CET)

Elizabeth „Liz“ Alderfer (* 5. Februar 1986[1]) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre bekannteste Rolle ist die der Olivia in der Netflix-Serie Disjointed[2] und die der Sarah in einer General-Electric-Werbekampagne. 2017 spielte sie die Hauptrolle im Film Game Day.

Filmografie (unvollständig)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Turtle Island (Horrorfilm; Regie: David Wexler)
  • 2013: Good Wife – Je ne sais was? (Staffel 4, Folge 12;snchron Sandrine Mittelstädt)
  • 2013: Golden Boy – McKenzie on Fire (Staffel 1, Folge)
  • 2013: Sperm Boat (Fernsehfilm; Regie; Peter Lauer)
  • 2014: Unforgettable – Mr. und Mrs. Smith (Staffel 2, Folge 8; synchron: Damineh Hojat)
  • 2015: Forever – Der König vom Columbus Circle (Staffel 1, Folge 15)
  • 2015: Eye Candy – ICU (Staffel 1, Folge 6)
  • 2016: Orange Is the New Black – Weiße Scham (Staffel 4, Folge 7; synchron: Damineh Hojat)
  • 2016: The Passing Season (Spielfilm; Regie: Gabriel Long)
  • 2016: Better Off Single (Filmkomödie; Regie: Benjamin Cox)
  • 2017: Game Day (Spielfilm; Regie: John Susman)
  • seit 2017: Disjointed (20 Folgen; synchron: Sarah Riedel)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.famousbirthdays.com/people/elizabeth-alderfer.html
  2. Ralf Döbele: „Disjointed“: Elizabeth Alderfer für Netflix-Comedy von Chuck Lorre besetzt. Wunschliste.de, 25. August 2016.