Elke Wiswedel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elke Wiswedel beim Deutschen Radiopreis, Hamburg 2016

Elke Wiswedel (* 3. Mai 1971 in Ründeroth, Nordrhein-Westfalen[1]) ist eine deutsche Hörfunkmoderatorin. Sie ist derzeit bei NDR 2 zu hören.

Leben und Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiswedel wuchs in Ründeroth auf. Während ihres Studiums der Kommunikationswissenschaften[2] arbeitete sie bereits als Reporterin und Moderatorin beim privaten Lokalsender Radio Essen, danach wechselte sie zu radio ffn nach Niedersachsen.[3] Im Jahr 1999 begann Wiswedel, für den Norddeutschen Rundfunk zu moderieren, zunächst zwei Jahre bei der Jugendwelle N-Joy und seit April 2001 bei NDR 2. Dort moderierte sie die Morgensendung zunächst zusammen mit Jan Malte Andresen, bis sie im März 2007 in Mutterschutz ging, da sie ein zweites Kind erwartete.[4] Seitdem Wiswedel wieder moderiert, ist sie hauptsächlich im NDR 2 Nachmittag (meist im wöchentlichen Wechsel mit Hinnerk Baumgarten) zu hören, in unregelmäßigen Abständen moderiert sie auch vertretungsweise wieder den NDR 2 Morgen mit. Seit September 2015 moderiert Sie immer wochentags zusammen mit Jens Mahrhold die Sendung Wiswedel und Marhold – der NDR 2 Nachmittag.

Elke Wiswedel kommentierte zusammen mit Horst Hoof (damals Radio Hamburg, jetzt NDR 1 Welle Nord) die Verleihung des Deutschen Radiopreises 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil von Elke Wiswedel auf der Webpräsenz von NDR 2, abgerufen am 15. August 2015
  2. Neue Osnabrücker Zeitung: Raus aus dem Bett, rein ins Studio, abgerufen am 23. August 2015
  3. radioszene.de: Neuer Rekord bei Zahl der Einreichungen zum Deutschen Radiopreis, darin Kurzbeschreibung von E. Wiswedel, abgerufen am 15. August 2015
  4. radioforen.de: Elke Wiswedel verlässt den NDR 2 Morgen, abgerufen am 15. August 2015