Ella Masar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ella Masar
Ella-Masar-Houston-Dash-In-Game.jpg
Masar im Trikot der Houston Dash (2015)
Informationen über die Spielerin
Name Ella Masar McLeod
Geburtstag 3. April 1986
Geburtsort Urbana, IllinoisUSA
Größe 165 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
Little Illini Soccer Club
2000–2004 Urbana Tigers
2004–2007 Illinois Fighting Illini
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004 Windy City Bluez 1 0(0)
2005–2006 Chicago Gaels 16 (10)
2007 Vancouver Whitecaps Women 8 0(1)
2008 Washington Freedom 7 0(3)
2009–2010 Chicago Red Stars 38 0(8)
2011 magicJack 16 0(4)
2011–2012 Paris Saint-Germain 17 0(6)
2012 Chicago Red Stars
2013 Chicago Red Stars 20 0(3)
2013 → B93/HIK/Skjold (Leihe)
2014–2015 Houston Dash 37 0(5)
2016–2017 FC Rosengård 42 (26)
2018– VfL Wolfsburg 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 USA U-21 12 0(2)
2008–2009 USA U-23 8 0(3)
2009 USA 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Dezember 2017

Ella Masar McLeod (* 3. April 1986 als Ella Copple Masar in Urbana, Illinois) ist eine US-amerikanisch-kanadische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Masar startete ihre Karriere in der Jugend des Little Illini Soccer Club und spielte nebenher von 2000 bis 2004 für die Urbana Tigers, das Hochschulteam der Urbana High School.[1] Noch während ihrer Studienzeit an der University of Illinois at Urbana-Champaign spielte Masar für die W-League-Franchises Windy City Bluez und Chicago Gaels. Nach zwei weiteren Jahren in der W-League bei den Vancouver Whitecaps Women und Washington Freedom wechselte Masar zur Saison 2009 zu den Chicago Red Stars in die neugegründete WPS. Dort lief sie in zwei Spielzeiten 38 mal auf und erzielte acht Tore. Im Jahr 2011 spielte Masar für das Team von magicJack, ehe sie für eine Saison nach Frankreich zu Paris Saint-Germain wechselte.

Im Sommer 2012 kehrte sie in die Vereinigten Staaten zurück und lief für einige Monate erneut für Chicago auf, die nach der Auflösung der WPS mittlerweile in der WPSL Elite antraten. Anfang 2013 wurde Masar als sogenannter Free Agent von der neugegründeten NWSL-Franchise der Red Stars verpflichtet.[2] Ihr Ligadebüt gab sie am 14. April 2013 gegen den Seattle Reign FC, ihren ersten Treffer in der NWSL erzielte sie am 16. Juni gegen den FC Kansas City. Am 20. September 2013 verließ sie die USA und wechselte auf Leihbasis nach Dänemark zu B93/HIK/Skjold in die 3F Ligaen.[3] Nach ihrer Rückkehr schloss sie sich zur Saison 2014 der neugegründeten NWSL-Franchise der Houston Dash an. Zur Saison 2016 wechselte Masar zum schwedischen Erstligisten FC Rosengård. Nach 42 Spielen und 26 Toren, in zwei Spielzeiten für den FC Rosengård wechselte Masar nach Deutschland zum VfL Wolfsburg.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Masar spielte von 2007 bis 2009 für die US-amerikanischen Jugendnationalmannschaften in den Altersstufen U-21 und U-23. Am 29. Oktober 2009 machte sie ihr erstes und bisher einziges Länderspiel für die US-amerikanische A-Nationalmannschaft. Gegner in der Augsburger Impuls Arena war die deutsche Nationalmannschaft.[5]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2015 heiratete Masar ihre Teamkollegin Erin McLeod[6] und nahm in der Folge die kanadische Staatsbürgerschaft an.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIGHTINGILLINI.COM - Ella Masar Profile
  2. Red Stars Add Chalupny, Hemmings & Masar for 2013, chicagoredstars.com (englisch). Abgerufen am 15. August 2013.
  3. Ella Masar to Go on Loan to Danish Side B93/HIK/Skjold – Chicago Red Stars
  4. Erfahrene Verstärkung: Allrounderin Ella Masar wechselt zu den Wölfinnen.
  5. U.S. Defeats Germany 1-0 in Augsburg, Germany, ussoccer.com (englisch). Abgerufen am 15. August 2013.
  6. Spiegel Online, Artikel Fußballteam in Texas: Torhüterin heiratet Stürmerin vom 12. Juli 2015, abgerufen am 13. Juli 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ella Masar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien