Ellinair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ellinair
Airbus A319-100 der Ellinair
IATA-Code: EL
ICAO-Code: ELB
Rufzeichen: ELLINAIR HELLAS
Gründung: 2013
Sitz: Thessaloniki, GriechenlandGriechenland Griechenland
Heimatflughafen:

Flughafen Thessaloniki

Flottenstärke: 9
Ziele: national und International
Website: ellinair.com

Ellinair ist eine griechische Fluggesellschaft mit Sitz in Thessaloniki und Basis auf dem Flughafen Thessaloniki.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellinair wurde 2013 von der Mouzenidis Group gegründet. Anfangs konzentrierte man sich auf den steigenden Tourismus vor allem aus Russland und der Ukraine.[1] Im Juni 2015 wurden nationale Ziele, 2016 Flüge nach Deutschland aufgenommen.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellinair bedient von Thessaloniki aus ganzjährige und saisonale Ziele im Inland sowie in Europa und Zentralasien. Im deutschsprachigen Raum werden Berlin-Tegel, Frankfurt, Köln/Bonn, München und Stuttgart angeflogen.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avro RJ85 der Ellinair

Mit Stand September 2017 besteht die Flotte der Ellinair aus neun Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 22,3 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[5]
Airbus A319-100 2 144
Airbus A320-200 1 geleast von Grand Cru Airlines 180
Boeing 737-300 2 geleast von Grand Cru Airlines 148
Boeing 737-400 2 geleast von GetJet Airlines 168
Avro RJ85 2 96
Gesamt 9

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ellinair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ellinair.com – Company Profile (englisch), abgerufen am 30. März 2017
  2. airliners.de – Eurowings, Ryanair und mehr: Aktuelle Streckenmeldungen, 10. Februar 2016 abgerufen am 11. Februar 2016
  3. ellinair.com – Route Map (englisch), abgerufen am 8. Mai 2017
  4. ch-aviationEllinair (englisch), abgerufen am 10. September 2017
  5. ellinair.com – Unsere Flotte abgerufen am 9. September 2017