Ellis Ferreira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ellis Ferreira Tennisspieler
Nation: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Geburtstag: 19. Februar 1970
Größe: 188 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2003
Spielhand: Links
Preisgeld: 2.378.295 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:8
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 210 (3. Oktober 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 314:201
Karrieretitel: 18
Höchste Platzierung: 2 (31. Januar 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ellis Ferreira (* 19. Februar 1970 in Pretoria) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferreira gewann in seiner Laufbahn 18 Doppeltitel auf der ATP Tour (neun davon mit Rick Leach) und erreichte weitere 16 Mal ein Finale. Seine größten Erfolge waren der Sieg bei den Australian Open 2000 und der Einzug ins Finale der US Open im selben Jahr sowie der Gewinn der ATP Doubles Challenge 2002 (jeweils mit Rick Leach). Darüber hinaus gewann Ferreira 2001 an der Seite von Corina Morariu den Mixed-Wettbewerb der Australian Open.

Seine höchste Platzierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er im Doppel mit Rang 2 im Januar 2000, im Einzel brachte er es lediglich bis zur Nummer 210 der Welt (Oktober 1994).

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel nach Belag
Hartplatz (7)
Sand (4)
Rasen (2)
Teppich (5)
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 23. Oktober 1995 OsterreichÖsterreich Wien (1) Teppich (i) NiederlandeNiederlande Jan Siemerink AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
6:4, 7:5
2. 15. Januar 1996 AustralienAustralien Sydney Hartplatz NiederlandeNiederlande Jan Siemerink Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick McEnroe
AustralienAustralien Sandon Stolle
5:7, 6:4, 6:1
3. 29. April 1996 MonacoMonaco Monte Carlo Masters Sand NiederlandeNiederlande Jan Siemerink SchwedenSchweden Jonas Björkman
SchwedenSchweden Nicklas Kulti
2:6, 6:3, 6:2
4. 13. Januar 1997 NeuseelandNeuseeland Auckland (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
6:4, 4:6, 7:6
5. 24. Februar 1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
6:3, 3:6, 6:1
6. 23. Juni 1997 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nottingham Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Danny Sapsford
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Wilkinson
4:6, 7:6, 7:6
7. 13. Oktober 1997 OsterreichÖsterreich Wien (2) Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith DeutschlandDeutschland Marc-Kevin Goellner
DeutschlandDeutschland David Prinosil
6:3, 6:4
8. 20. Oktober 1997 FrankreichFrankreich Lyon Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith FrankreichFrankreich Olivier Delaître
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
3:6, 6:2, 6:4
9. 30. März 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Masters Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex O’Brien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
6:2, 6:4
10. 4. Mai 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta (1) Sand SudafrikaSüdafrika Brent Haygarth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex O’Brien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richey Reneberg
6:3, 0:6, 6:2
11. 15. Juni 1998 DeutschlandDeutschland Halle Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach SudafrikaSüdafrika John-Laffnie de Jager
DeutschlandDeutschland Marc-Kevin Goellner
4:6, 6:4, 7:6
12. 17. Mai 1999 ItalienItalien Rom Masters Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach SudafrikaSüdafrika David Adams
SudafrikaSüdafrika John-Laffnie de Jager
6:7, 6:1, 6:2
13. 17. Januar 2000 NeuseelandNeuseeland Auckland (2) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach FrankreichFrankreich Olivier Delaître
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango
7:5, 6:4
14. 31. Januar 2000 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach SimbabweSimbabwe Wayne Black
AustralienAustralien Andrew Kratzmann
6:4, 3:6, 6:3, 3:6, 18:16
15. 17. April 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta (2) Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob
BahamasBahamas Mark Knowles
6:3, 6:4
16. 29. Oktober 2001 SchweizSchweiz Basel Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
7:6, 6:4
17. 5. November 2001 FrankreichFrankreich Paris Masters Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
3:6, 6:4, 6:3
18. 18. November 2001 IndienIndien Bangalore Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach TschechienTschechien Petr Pála
TschechienTschechien Pavel Vízner
6:76, 7:62, 6:4, 6:4

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 28. Januar 2001 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Corina Morariu AustralienAustralien Joshua Eagle
OsterreichÖsterreich Barbara Schett
6:1, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]