Ellsworth & Fay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ellsworth & Fay
Rechtsform
Gründung 1906
Auflösung nach 1907
Sitz New York City, New York, USA
Leitung
  • John Mager Ellsworth
  • Thomas J. Fay
Branche Automobile

Ellsworth & Fay war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Techniker Thomas J. Fay verließ im Oktober 1906 die Smith & Mabley Manufacturing Company. Daraufhin gründete er zusammen mit John Mager Ellsworth als Geldgeber das Unternehmen. Der Sitz war in New York City. 1907 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Ellsworth. Im gleichen Jahr endete die Fahrzeugproduktion. Danach beschränkten sie sich auf die Fertigung von rostfreiem Stahl.

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen Vierzylindermotor mit T-Kopf. Er leistete 40 PS. Zur Wahl standen Ketten- und Kardanantrieb. Der Neupreis betrug 5000 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 528 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 493 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 528 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 493 (englisch).