Elmalı (Antalya)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die türkische Stadt, für den gleichnamigen Landkreis siehe Elmalı (Landkreis).

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Elmalı
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Elmalı (Antalya) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Antalya
Koordinaten: 36° 44′ N, 29° 55′ OKoordinaten: 36° 44′ 25″ N, 29° 55′ 0″ O
Einwohner: 14.442[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 242
Postleitzahl: 07 xxx
Kfz-Kennzeichen: 07
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Hüseyin Altıntaş
Webpräsenz:
Landkreis Elmalı
Einwohner: 38.077[1] (2008)
Fläche: 1.647 km²
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner je km²
Kaymakam: Mehmet Murat Çekmen
Webpräsenz (Kaymakam):
Historische Straße in Elmalı

Elmalı ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises Elmalı in der türkischen Provinz Antalya. Sie liegt etwa 70 km westlich von Antalya auf einer Höhe von 1050-1150 m.

In Elmalı wurde der sogenannte Elmalı-Schatz gefunden, der aus 1.900 Silbermünzen (1.400 lydische Münzen und 14 extrem seltene Dekadrachmen) aus der Zeit des Attischen Seebunds besteht und im stadteigenen Museum zu sehen ist.

Elmalılı Hamdi Yazır, dessen türkische Übersetzung des Korans als Referenz gilt, wurde in Elmalı geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 23. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is), abgerufen 3. November 2009