Elmaualm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elmaualm
Elmaualm gegen Eiskogel

Elmaualm gegen Eiskogel

Lage am Südhang des Werfener Hochthrons; Werfenweng/Tennengau/Land Salzburg; Talort: Werfenweng, Dorfwerfen
Gebirgsgruppe Tennengebirge
Geographische Lage: 47° 28′ 52,6″ N, 13° 14′ 51″ OKoordinaten: 47° 28′ 52,6″ N, 13° 14′ 51″ O
Höhenlage 1533 m ü. A.
Elmaualm (Land Salzburg)
Elmaualm
Erbaut 1860–1862
Bautyp Schutzhütte; Holz
Erschließung Parkplatz Wengerau, Wanderweg 32 (oder 32a Forststraße)
Übliche Öffnungszeiten Ende Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 0 Betten, 20 Lager
Weblink Elmaualm
p6
p1

Die Elmaualm ist eine ehemalige Almhütte im Salzburger Tennengebirge, die nunmehr zur Schutzhütte umgebaut wurde. Der Salzburger Bergsportclub Oberalm ist Pächter der Hütte. Diese wird im Sommer abwechselnd von Vereinsmitgliedern wochenweise bewirtschaftet, sie bietet für Bergsteiger auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hütte liegt auf 1533 m ü. A. Höhe auf der Südseite des Tennengebirges im Pongau auf dem Gemeindegebiet von Werfenweng. Sie ist einfach und schnell erreichbar, und Ausgangspunkt für Bergtouren im Bereich der oberhalb gelegenen Werfener Hütte. Auf der Sonnenterrasse der Hütte bietet sich ein Ausblick zum Werfener Hochthron im Norden, östlich zu Eiskogel, Tauernkogel sowie Dachstein, und auf der Südseite steht der eindrucksvolle Alpenhauptkamm mit seinen gletscherbedeckten Dreitausendern.

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • von der Wengerau (995 m, Parkplatz, bei Werfenweng) über den Gasthof Gamsblick, Gehzeit: 1½ Stunden
  • vom Unterholzbauern (1100 m, Parkplatz, bei Pfarrwerfen) über Mahdegg-Alm und Tanzboden, Gehzeit: 2 Stunden
  • vom Gasthaus Samerhof (950 m, Parkplatz, bei Werfenweng) über Zistelbergleiten, Gehzeit: 1½ Stunden
  • von Lampersbach (900 m, bei Werfenweng) über Faistenberggut, Gehzeit: 1½ Stunden

Anmerkung: die ehemalige Mautstraße von Werfenweng zum Alpengasthof Mahdegg-Alm ist gesperrt

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfelbesteigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]