Elmos Semiconductor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elmos Semiconductor AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005677108
Gründung 1984
Sitz Dortmund, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender
Mitarbeiterzahl 1.283[1]
Umsatz 277,59 Mio. Euro (2018)[1]
Branche Halbleiterhersteller
Website www.elmos.com
Stand: 31. Dezember 2018

ehemaliges Logo

Die Elmos Semiconductor AG ist ein Halbleiterhersteller aus Dortmund. Das 1984 gegründete Unternehmen ist seit 1999 börsennotiert. Spezialgebiet der Elmos AG sind vollintegrierte Mixed-Signal-Lösungen (ASICs), die vor allem in der Automobilindustrie Verwendung finden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tochterunternehmen "SMI Silicon Microstructures, Inc.", welches in Kalifornien Drucksensoren produzierte, wurde 2019 an Measurement Specialties Inc., ein Tochterunternehmen der Schweizer TE Connectivity Ltd. veräußert.[2][3]

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Umsatz im Jahr 2009 auf 124 Millionen Euro bei negativem Ergebnis eingebrochen war, erholte sich das Unternehmen in den Folgejahren.[4][1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elmos Semiconductor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Geschäftsdaten 2018, abgerufen am 13. July 2019.
  2. TE Connectivity (TE) completes acquisition of Silicon Microstructures Inc. (SMI). TE Connectivity, 7. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019 (englisch).
  3. Firma Elmos Semiconductor: Elmos Semiconductor AG schließt den Verkauf der Silicon Microstructures Inc. erfolgreich ab. In: newsonline24. 30. September 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.
  4. Elmos Semiconductor AG: Geschäftsbericht 2009. (PDF; 3,1 MB) Abgerufen am 4. Mai 2010.