Elombo Bolayela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elombo Bolayela 2015

Elombo Bolayela (* 28. Dezember 1965 in Kinshasa) ist ein deutscher Politiker (SPD) kongolesischer Herkunft und Abgeordneter in der bremischen Bürgerschaft seit der 18. Wahlperiode.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie, Ausbildung und Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolayela wurde als Sohn eines evangelischen Pastors geboren. Er erwarb sein Abitur in Kinshasa und nahm dort ein Studium der Betriebswirtschaft auf. 1992 musste er wegen einer Teilnahme an einer Demonstration für mehr Demokratie die Demokratische Republik Kongo verlassen und beantragte politisches Asyl in Deutschland.[1] Er lebte zunächst in Syke, wo er eine Lehre als Tischler absolvierte. Er wurde 1999 Fachverkäufer in einem Baumarkt. Dort engagierte er sich seit 2003 im Betriebsrat und wurde 2009 stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrates. Er ist Mitglied der Gewerkschaft ver.di.

Er ist unter dem Künstlernamen Samuel Bolayela auch musikalisch als Trommler tätig. Seit 2002 leitet er den Chor ohne Grenzen e. V.[2]

Bolayela ist verheiratet und hat fünf Kinder. Er wohnt in Bremen-Gröpelingen.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolayela ist seit 2009 Mitglied des Ortsvereins Oslebshausen der SPD. Seit Juni 2014 ist er Beisitzer im Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der Landesorganisation der SPD“.

Er wurde 2011 in die bremische Bürgerschaft gewählt. Er kandidierte auf Listenplatz 41, profitierte aber von dem neuen Wahlrecht, da er genug persönliche Stimmen erhielt um gewählt zu werden.[3] Auf ihn entfielen 3.149 Stimmen.[4] Er ist der erste afrikanischstämmige Bürgerschaftsabgeordnete.[5]

Er ist in der 19. Legislaturperiode der Bremischen Bürgerschaft vertreten im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, internationale Kontakte und Entwicklungszusammenarbeit (Mitglied), Ausschuss für die Gleichstellung der Frau (Mitglied), Petitionsausschuss (Land) (stellv. Mitglied), Staatliche Deputation für Kultur (Mitglied) und im Ausschuss für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte (stellv. Mitglied).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elombo Bolayela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radio Bremen/Funkhaus Europa Zu Frühstück bei … Elombo Bolayela (Memento des Originals vom 1. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  2. Homepage Chor ohne Grenzen
  3. Nordwestradio, Gesprächszeit vom 31. Mai 2011 (Memento des Originals vom 23. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  4. Von Volkes Stimme bevorzugt, Radio Bremen (Memento des Originals vom 29. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  5. Radio Bremen Elombo Bolayela regiert in Bremen mit@1@2Vorlage:Toter Link/213.71.18.104 (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.