Els Poblets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Els Poblets
Els poblets.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Els Poblets
Els Poblets (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Valencia
Provinz: Alicante
Comarca: Marina Alta
Koordinaten 38° 51′ N, 0° 1′ OKoordinaten: 38° 51′ N, 0° 1′ O
Höhe: 14 msnm
Fläche: 3,62 km²
Einwohner: 3.246 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 896,69 Einw./km²
Postleitzahl: 03779
Gemeindenummer (INE): 03901 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Alicante, Valencia
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Valencianisch
Bürgermeister: Jaime Ivars Mut (PP) (2009)
Website: www.elspoblets.es
Lage der Gemeinde
Els Poblets in der Region ValenciaEls Poblets in der Comarca Marina Alta

Els Poblets ist eine spanische Gemeinde in der Comunitat Valenciana mit 3246 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016; 800 davon Deutsche), der sich im Norden der Provinz Alicante in der Region Marina Alta befindet. Die malerische kleine Ortschaft (alter Teil von Els Poblets) liegt sowohl nahe an den Bergen als auch direkt am Mittelmeer. Durch den Ort fließt der kleine Fluss Girona. Am 12. Oktober 2007 verursachte ein Hochwasser schwere Schäden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte von Els Poblets (deutsch: Die Dörfer) geht bis in die Römerzeit zurück. Heute bilden ein alter Wachturm und die Überreste einer römischen Villa die Zeugen aus vergangenen Zeiten.

Els Poblets ist aus dem Zusammenschluss dreier Dörfer entstanden: Setla, Mira-rosa und Miraflor. Im 17. Jahrhundert schlossen sie sich zuerst unter dem Namen Els Llocs (deutsch: Die Orte) zusammen, trennten sich aber wieder. Am 6. Mai 1971 vereinigten sie sich zum zweiten Mal und gaben sich den Namen "Els Poblets".

Heutige Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute lebt der Ort vom traditionellen Handel und Kunsthandwerk, aber auch immer stärker vom Tourismus. Der neue Teil von Els Poblets, welcher sich in Setla befindet, gilt zusammen mit Las Rotas als teuerstes Wohnviertel in der Region um die Stadt Dénia. Hier befinden sich zahlreiche, großzügige Ferienhäuser, aber auch Wohnhäuser (vor allem von Deutschen), die in Dénia bzw. Els Poblets ihren zweiten Wohnsitz oder sich komplett dort niedergelassen haben. Die Grundstückspreise in Els Poblets sind sehr hoch, was in den letzten Jahren dazu geführt hat, dass sich fast ausschließlich wohlhabende Leute dort niedergelassen haben.

Els Poblets ist zudem ein Ort des Feierns. Das Patronatsfest von Els Poblets, wird zu Ehren des Divino Salvador (Deutsch: heiliger Erretter) jedes Jahr am 28. Juli begangen. Es geht zurück auf den Fund einer Heiligenstatue an der Platja Almadrava. Der Legende zufolge wollte die Besatzung eines Schiffes diese Statue nach einer harten Fahrt über das Meer beim ersten Anblick von Land dem Meer opfern. Die Kirche Salvador, in der die Heiligenstatue aufbewahrt wird, wurde erst vor kurzen rundum restauriert.

Das Patronatsfest in Els Poblets unterscheidet sich grundlegend von den Festivitäten wie man sie z.B. aus Österreich kennt. Es dauert eine Woche lang. Zu den Feierlichkeiten gehören unter anderem Stiertreiben, Paella-Nächte, Kirmes, Correfocs (Feuerwerke), Straßenumzüge, Pilota-Turniere und der Schaukampf der "Moros y Cristianos". Die Festivitäten erreichen am 6. August, dem "Tag des Erretters" ihren Höhepunkt. Dazu werden die Bewohner des Ortes bei einer despertà mit Böllern geweckt. Danach gibt es Straßenumzüge, eine Prozession und eine heilige Messe zu Ehren des Schutzpatrons. Das Ende der Festivitäten bildet alljährlich ein beeindruckendes Feuerwerk.

Partnergemeinde ist seit 2004 Lugnano in Teverina in Umbrien, Italien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).