Elsa Laura von Wolzogen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elsa Laura von Wolzogen um 1912
Elsa Laura von Wolzogen mit ihrem Mann in ihrer Berliner Wohnung

Elsa Laura von Wolzogen (* als Elsa Laura Seemann von Mangern am 5. August 1876 in Dresden; † 25. April 1945 in Admont) war eine Lauten-Sängerin in Berlin, Liedsammlerin und Lauten-Komponistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Eltern hatten eine Familienpension in Dresden, in der bekannte Künstler und Gelehrte wie Arthur Rubinstein abstiegen. Elsa Laura von Wolzogen genoss eine Ausbildung als Sängerin und trat in Liederabenden auf, in denen sie sich auf Volksliedern und eigenen Liedern zur Laute begleitete. Sie war um die Jahrhundertwende und Anfang des 20. Jahrhunderts eine populäre Liedsängerin und veröffentlichte mehrere Sammlungen von Lautenliedern. Gefördert wurde sie dabei von ihrem späteren Ehemann Ernst Freiherr von Wolzogen, bekannt als Begründer des deutschen Kabaretts, den sie 1902 heiratete und mit dem sie in Berlin lebte.

Im Handbuch der Laute und Gitarre wird ihr Vortrag als „stilvoll und anmutig“ geschildert und die Satzweise als einfach und gefällig, „durch Inanspruchnahme des Aufsatzes auch wenig geschickten Spielern zugänglich“.[1]

Ihr wird die deutsche Version des Liedes In Flandern reitet der Tod zugeschrieben, dessen Melodie auf einem „rheinischen Nonnentanzlied“ aus dem 15. Jahrhundert basiert.[2] Sie trug nicht nur deutsche, sondern auch zum Beispiel französische und skandinavische Volkslieder vor.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hundert deutsche Volkslieder, ausgewählt, bearbeitet und zur Laute gesungen von Elsa Laura von Wolzogen. 1908 (Digitalisat).
  • Meine Laute und ich. Graz 1917.
  • Rosmarin und Raute. Alte Lieder zur Laute. Hofmeister, Leipzig 1911, Neuauflage 1921.
  • Zehn heitere Weislein. Hofmeister, 1912.
  • Wilhelm Busch Lieder. Hofmeister.
  • Meine Lieder zur Laute. Hofmeister, Leipzig ab 1910, 10 Hefte (Digitalisat).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Josef Zuth: Handbuch der Laute und Gitarre. 1972 (Lexikalischer Eintrag).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elsa Laura von Wolzogen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Josef Zuth: Handbuch der Laute und Gitarre.
  2. Der Tod reitet auf einem kohlschwarzen Rappen (Flandern in Not)@1@2Vorlage:Toter Link/www.volksliederarchiv.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf volksliederarchiv.de