Elzange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elzange
Elzange (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Thionville
Kanton Metzervisse
Gemeindeverband Arc Mosellan
Koordinaten 49° 22′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 6° 17′ O
Höhe 157–306 m
Fläche 4,01 km²
Einwohner 694 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 173 Einw./km²
Postleitzahl 57970
INSEE-Code

Kirche Saint-Pierre-aux-Liens

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Elzange (deutsch Elsingen) ist eine französische Gemeinde mit 694 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Thionville und zum Kanton Metzervisse.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Elzange liegt an der Canner, etwa neun Kilometer östlich von Thionville auf einer Höhe zwischen 157 und 306 m über dem Meeresspiegel.

Nachbargemeinden sind Kœnigsmacker im Norden, Oudrenne im Osten, Inglange im Süden, Distroff im Südwesten sowie Valmestroff im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1341 erstmals als Elcanges erwähnt und gehört seit 1661 zu Frankreich.

Von 1812 bis 1923 war der Nachbarort Valmestroff eingemeindet.

Während des Zweiten Weltkrieges befand sich bei Elzange ein Militärlager. Kämpfe fanden jedoch keine statt, da der Ort jeweils zum offenen Ort erklärt wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 813 706 537 448 656 701 772 705

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-aux-Liens aus dem Jahr 1762
  • Wasserturm

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elzange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien