Emblingia calceoliflora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emblingia calceoliflora
Emblingia calceoliflora, Zeichnung von Ferdinand von Mueller

Emblingia calceoliflora, Zeichnung von Ferdinand von Mueller

Systematik
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Emblingiaceae
Gattung: Emblingia
Art: Emblingia calceoliflora
Wissenschaftlicher Name der Familie
Emblingiaceae
(Pax) Airy Shaw
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Emblingia
F.Muell.
Wissenschaftlicher Name der Art
Emblingia calceoliflora
F.Muell.

Emblingia calceoliflora ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Emblingia, der einzigen Gattung der Familie der Emblingiaceae innerhalb der Ordnung der Kreuzblütlerartigen (Brassicales). Sie ist im westlichen Australien endemisch. Der Gattungsname ehrt den englisch-australischen Arzt und Naturforscher Thomas Embling (1814–1893).[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emblingia calceoliflora eine niedrig wachsende, schwach verholzende, mehrjährige krautige Pflanze, die oft ein wenig sukkulent ist. Die mehr oder weniger gegenständigen, gestielten Laubblätter sind einfach mit einem glatten Blattrand. Die Nebenblätter sind winzig.

Die einzeln stehenden Blüten sind zwittrig und stark zygomorph. Es sind fünf verschiedengroße, verwachsene Kelchblätter vorhanden. Die nur zwei Kronblätter sind unterschiedlich geformt. Die Blütenfarbe kann weiß, cremefarben, gelb, grün oder rosa sein. Es sind acht oder neun Staubblätter vorhanden, von denen nur vier fertil sind, die anderen sind Staminodien. Es ist nur ein oberständiges Fruchtblatt vorhanden, das zweiflügelig ist. Staubblätter und Fruchtblatt sitzen auf einem gebogenen Androgynophor.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition. Teil I und II. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin, Berlin 2018, ISBN 978-3-946292-26-5, doi:10.3372/epolist2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Emblingia calceoliflora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien