Emil Lindh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Alexander Lindh (* 15. April 1867 in Helsinki; † 3. September 1937 ebenda) war ein finnischer Segler.

Gemeinsam mit Waldemar Björkstén, Jacob Björnström, Bror Brenner, Allan Franck, Juho Arne Pekkalainen und Harry Wahl trat er für das Großfürstentum Finnland bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm an und gewann auf dem Schiff Nina die Silbermedaille in der 10-Meter-Klasse.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Emil Lindh in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)