Emine Bahar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emine Bahar ist eine türkisch-kurdischstämmige deutsche Musikerin. Ihre Musik enthält hauptsächlich Elemente aus den Musikrichtungen Pop, Soul und R'n'B.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emine Bahar ist die einzige Tochter einer türkischen Mutter und eines kurdischen Vaters. Als sie sechs Monate alt war, zogen ihre Eltern mit ihr in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Dort sang sie schon in jungen Jahren Hits aus der damaligen Zeit. Nach dem Ende ihrer Schulzeit zog sie nach Berlin. Sie arbeitete dort zuerst in Nachtclubs an der Bar und sang schon damals teilweise vor Publikum. Emine Bahar suchte eine Aufnahmemöglichkeit und nahm aus diesem Grund sogar an einem Rap-Wettbewerb teil. Durch deren Veranstalter lernte Bahar den DJ Afrika Bambaataa kennen. So entstand 2008 der Song Hot. Im selben Jahr nahm Emine Bahar auch mehrere Lieder für den Sampler Deutschlands vergessene Kinder auf. Dort ist sie insgesamt fünfmal vertreten. Beispielsweise steuerte sie den Song Gott bei. Dieser Song war dann auch die erste Single aus der EP Emine Bahar, die schließlich am 1. Mai 2009 erschien. Emine Bahar arbeitete immer wieder mit deutschen Rappern zusammen. So war sie auf Songs von D-Bo, Chakuza oder MC Bogy vertreten.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Emine Bahar (EP)
Sonstige
  • 2009: Fünf (feat. D-Bo) (Juice-Exclusive! auf Juice-CD #97)
  • 2010: Mein Herz (Freetrack)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]