Emis Killa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emis Killa während der Wind Music Awards 2016

Emis Killa (* 14. November 1989 in Vimercate als Emiliano Rudolf Giambelli) ist ein italienischer Rapper.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon mit 14 Jahren begann Giambelli zu rappen. Doch erst 2007 machte er durch die Teilnahme am Wettbewerb Tecniche perfette auf sich aufmerksam, bei dem er den Titel als italienischer Meister des Freestyle-Rap holte. Beim unabhängigen Label des Kollektivs Blocco Records veröffentlichte er in der Folge Mixtapes wie Keta Music und Champagne e spine; letzteres machte den Rapper auch im Internet populär.

2011 unterschrieb Emis Killa einen Plattenvertrag bei Carosello Records und veröffentlichte das Album Il peggiore als Gratisdownload. Das erste offizielle Album war L’erba cattiva und erschien Anfang 2012. Erfolgreiche Single daraus war Parole di ghiaccio. Zusammen mit Club Dogo, J-Ax und Marracash (als Rapper per Emilia) nahm er anlässlich des Erdbebens in Norditalien auch die Charitysingle Se il mondo fosse auf, die bis auf Platz zwei der Charts kam. Ende des Jahres legte er L’erba cattiva in der Gold Version neu auf.

Als zweites Album erschien 2013 Mercurio. Dieses erreichte Platz eins der italienischen Albumcharts. Nach mehreren Singles nahm er 2014 für Sky Italia das offizielle Lied zur Fußball-WM in Brasilien auf, Maracanã. Das Lied wurde Emis Killas erster Nummer-eins-Hit und war auf der 5 Star Edition von Mercurio enthalten. 2015 erschien mit Keta Music Vol. 2 wieder ein Mixtape bei Blocco Records. Im Jahr 2016 trat der Rapper bei der vierten Ausgabe von The Voice of Italy als Juror in Erscheinung und ließ im Oktober das Album Terza stagione folgen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
ItalienItalien IT SchweizSchweiz CH
2012 L’erba cattiva
4
PlatinPlatin

(68 Wo.)
300!
Verkäufe: + 60.000
2013 Mercurio
1
PlatinPlatin

(72 Wo.)
300!
Verkäufe: + 50.000
2016 Terza stagione
1
GoldGold

(34 Wo.)
32
(1 Wo.)
Verkäufe: + 25.000
2018 Supereroe
1
GoldGold

(… Wo.)
51
(1 Wo.)
Verkäufe: + 25.000

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[3][2] Anmerkungen
ItalienItalien IT
2012 Cashwoman
L’erba cattiva
38
(7 Wo.)
Parole di ghiaccio
L’erba cattiva
21
DoppelplatinDoppelplatin

(51 Wo.)
Verkäufe: + 100.000
Se il mondo fosse
2
PlatinPlatin

(14 Wo.)
mit Club Dogo, J-Ax & Marracash
Verkäufe: + 30.000
Dietro front
L’erba cattiva
98
(1 Wo.)
Giusto un giro
King del rap
65
(10 Wo.)
Marracash feat. Emis Killa
Il king
L’erba cattiva (Gold Version)
57
(8 Wo.)
È meglio così
L’erba cattiva (Gold Version)
99
(1 Wo.)
2013 Scordarmi chi ero
Mercurio
35
PlatinPlatin

(17 Wo.)
Verkäufe: + 50.000
Lettera dall’inferno
Mercurio
82
(1 Wo.)
MB45
Mercurio
84
(1 Wo.)
A cena dai tuoi
Mercurio
86
GoldGold

(5 Wo.)
feat. J-Ax
Verkäufe: + 25.000
2014 Maracanã
Mercurio – 5 Stars Edition
1
PlatinPlatin

(23 Wo.)
Verkäufe: + 30.000
2015 Che abbia vinto o no
Il ricco, il povero e il maggiordomo (Soundtrack)
100
(1 Wo.)
I.L.T.G. (I Love This Game)
44
(1 Wo.)
2016 Non me ne vado
Nonostante tutto
90
(1 Wo.)
Gemitaiz feat. Emis Killa
Cult
Terza stagione
69
PlatinPlatin

(7 Wo.)
Verkäufe: + 50.000
Parigi
Terza stagione
72
GoldGold

(1 Wo.)
feat. Neffa
Verkäufe: + 25.000
2017 Linda
21
PlatinPlatin

(13 Wo.)
Verkäufe: + 50.000
2018 Serio
11
PlatinPlatin

(15 Wo.)
feat. Capo Plaza
Verkäufe: + 50.000
Rollercoaster
18
DoppelplatinDoppelplatin

(… Wo.)
Verkäufe: + 100.000
Fuoco e benzina
4
PlatinPlatin

(… Wo.)
Verkäufe: + 50.000
Claro
Supereroe
11
(3 Wo.)
Dope 2
Supereroe
12
(… Wo.)
feat. 6ix9ine & Pashapg
Cocaina
Supereroe
13
(3 Wo.)
feat. Capo Plaza
Adios
Supereroe
16
(2 Wo.)
Supereroe
Supereroe
22
(… Wo.)
Senza cuore & senza nome
Supereroe
27
(2 Wo.)
feat. Carl Brave
Donald Trump
Supereroe
28
(… Wo.)
Open Water
Supereroe
31
(… Wo.)
Quella foto di noi due
Supereroe
34
(… Wo.)
Mille Strade
Supereroe
51
(… Wo.)
Come fossimo cowboy
Supereroe
55
(… Wo.)
2019 Como te
66
(… Wo.)
Geolier featuring Emis Killa
La mia malattia
73
(… Wo.)
  • Soli (assieme) (2013) – Gold Gold (25.000+)[2]
  • Non è facile (feat. Jake La Furia, 2016) – Gold Gold (25.000+)[2]
  • Gucci Benz (Vegas Jones feat. Emis Killa, 2017) – Gold Gold (25.000+)[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emis Killa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen (Alben):
  2. a b c d e Certificazioni. FIMI, abgerufen am 27. Mai 2019 (italienisch).
  3. Chartquellen (Singles):