Emma Wikén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emma Wikén Skilanglauf
Emma Wikén bei der WM 2013

Emma Wikén bei der WM 2013

Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 1. Mai 1989 (30 Jahre)
Geburtsort Åsarna, Schweden
Karriere
Verein Åsarna IK
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
Nationale-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 2014 Sotschi Staffel
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 2013 Val di Fiemme Staffel
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Silber0 2009 Praz de Lys Sommand Staffel
0Silber0 2012 Erzurum Sprint
0Bronze0 2012 Erzurum 15 km Skiathlon
Schwedischer Skiverband Schwedische Meisterschaften
0Gold0 2013 Falun 15 km Skiathlon
0Silber0 2013 Falun 10 km Freistil
0Silber0 2014 Åsarna 30 km klassisch
0Bronze0 2015 Örebro 15 km Skiathlon
0Bronze0 2015 Örebro 10 km Freistil
0Bronze0 2017 Söderhamn 15 km Skiathlon
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 6. März 2010
 Gesamtweltcup 16. (2014/15)
 Distanzweltcup 14. (2014/15)
 Tour de Ski 9. (2015)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Staffel 0 0 1
letzte Änderung: 15. September 2018

Emma Christina Wikén (* 1. Mai 1989 in Åsarna) ist eine schwedische Skilangläuferin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiken nahm bis 2012 vorwiegend an Juniorenrennen und den Scandinavian Cup teil. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2009 in Praz de Lys gewann sie Silber mit der Staffel. Ihr erstes Weltcuprennen hatte sie im März 2010 in Lahti, das sie mit dem 28. Platz im 15 km Verfolgungsrennen beendete und damit ihre ersten Weltcuppunkte gewann. In der Saison 2010/11 und 2011/12 hatte sie nur wenige Auftritte im Weltcup, bei den sie nur Platzierungen im Mittelfeld erreichen konnte. Bei der U23 Weltmeisterschaft 2012 in Erzurum gewann sie Silber im Sprint und Bronze im Skiathlon. Die Tour de Ski 2012/13 beendete sie auf den 11. Platz. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme erreichte sie den 14. Rang im Skiathlon und gewann Silber mit der Staffel. Die Tour de Ski 2013/14 beendete sie auf den 17. Platz. Bei den schwedischen Skilanglaufmeisterschaften in Falun 2013 gewann sie die Goldmedaille im Skiathlon und Silber über 10 km Freistil. Sie wurde bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi Olympiasiegerin mit der schwedischen Langlaufstaffel. Bei den schwedischen Skilanglaufmeisterschaften 2014 in Åsarna gewann sie Silber über 30 km klassisch. Zum Beginn der Saison 2014/15 belegte sie den 16. Rang bei der Nordic Opening in Lillehammer. Die Tour de Ski 2015 beendete sie auf dem neunten Gesamtrang. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2015 in Falun kam sie auf den 25. Platz im 30 km klassisch Massenstartrennen, den 19. Platz im Skiathlon und den 16. Rang über 10 km Freistil. In der Saison 2016/17 belegte sie den 23. Platz bei der Tour de Ski 2016/17 und den 33. Rang beim Weltcupfinale in Québec. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti lief sie auf den 32. Platz im 30-km-Massenstartrennen. Die Tour de Ski 2017/18 beendete sie auf dem 14. Platz.

Platzierungen im Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Hinweis: Bei den Distanzrennen erfolgt die Einordnung gemäß FIS.
Platzierung Distanzrennena Skiathlon
Verfolgung
Sprint Etappen-
rennenb
Gesamt Team
≤ 5 km ≤ 10 km ≤ 15 km ≤ 30 km > 30 km Sprint Staffel
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz   1
Top 10 1 5 1 5 2 14 6
Punkteränge 7 25 3 1 21 2 8 67 6
Starts 15 31 4 3 31 18 13 115 6
Stand: Saisonende 2017/18
a inkl. Individualstarts und Massenstarts gemäß FIS-Einordnung
b Gesamtes Rennen, nicht Einzeletappen, z. B. Tour de Ski, Nordic Opening, Saison-Finale

Weltcup-Gesamtplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gesamt Distanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2009/10 4 120. 4 93. - -
2010/11 - - - - - -
2011/12 13 83. 13 61. - -
2012/13 359 21. 225 20. 18 56.
2013/14 298 21. 178 16. - -
2014/15 394 16. 241 14. 7 68.
2015/16 31 67. 31 42. - -
2016/17 125 47. 93 33. - -
2017/18 184 36. 112 24. - -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emma Wikén – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Emma Wikén in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)