Empire State Building Run-Up

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Empire State Building Run-Up ist das bekannteste Treppenlauf-Wettrennen weltweit. Es findet seit 1978 im Empire State Building in New York City statt.

Zu bewältigen sind 1576 Treppenstufen und 320 Höhenmeter (1050 Fuß). Das Ziel ist auf der Aussichtsplattform im 86. Stockwerk. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung des Veranstalters New York Road Runners (NYRR) möglich. Der älteste Finisher war bislang der Italiener Chico Scimone, der 93-jährig bei seiner 18. Teilnahme 2005 49 Minuten und 19 Sekunden benötigte.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siebenfacher Sieger des Laufes: Der Deutsche Thomas Dold
Dreifache Siegerin und Rekordhalterin (seit 2006): Die Österreicherin Andrea Mayr

Quellen: Website des Empire State Buildings,[1] NYRR,[2] Towerrunning[3][4]

Datum Männer Zeit Frauen Zeit
07. Feb. 2018 Frank Carreno (CO) 10:50 Suzy Walsham -9- 12:56
01. Feb. 2017 Piotr Lobodzinski (PL) 10:31 Suzy Walsham -8- 12:11
03. Feb. 2016 Darren Wilson (AUS) 10:36 Suzy Walsham -7- 12:19
05. Feb. 2015 Christian Riedl (GER) 10:16 Suzy Walsham -6- 12:30
05. Feb. 2014 Thorbjørn Ludvigsen (NOR) 10:06 Suzy Walsham -5- 11:57
06. Feb. 2013 Mark Bourne (AUS) 10:12 Suzy Walsham -4- 12:05
08. Feb. 2012 Thomas Dold -7- 10:28 Melissa Moon -2- 12:39
01. Feb. 2011 Thomas Dold -6- 10:10 Alice McNamara (AUS) 13:03
02. Feb. 2010 Thomas Dold -5- 10:16 Melissa Moon (NZL) 13:13
03. Feb. 2009 Thomas Dold -4- 10:07 Suzy Walsham -3- 13:27
05. Feb. 2008 Thomas Dold -3- 10:08 Suzy Walsham -2- 12:44
06. Feb. 2007 Thomas Dold -2- 10:25 Suzy Walsham (AUS) 13:12
07. Feb. 2006 Thomas Dold (GER) 10:19 Andrea Mayr -3- 11:23
01. Feb. 2005 Rudolf Reitberger -2- 10:24 Andrea Mayr -2- 11:51
03. Feb. 2004 Rudolf Reitberger (AUT) 10:37 Andrea Mayr (AUT) 12:08
04. Feb. 2003 Paul Crake -5- 09:33 Cindy Moll -4- 13:06
05. Feb. 2002 Paul Crake -4- 09:40 Kerstin Harbich (GER) 12:46
07. Feb. 2001 Paul Crake -3- 09:37 Cindy Moll -3- 12:45
23. Feb. 2000 Paul Crake -2- 09:53 Cindy Moll -2- 12:51
25. Feb. 1999 Paul Crake (AUS) 10:15 Angela Sheean (AUS) 13:23
19. Feb. 1998 Terry Purcell (AUS) 10:49 Cindy Moll (USA) 14:17
20. Feb. 1997 Kurt König -3- 10:22 Belinda Soszyn -3- 12:32
22. Feb. 1996 Kurt König -2- 10:44 Belinda Soszyn -2- 12:19
16. Feb. 1995 Kurt König (GER) 10:39 Michelle Blessing (USA) 13:03
17. Feb. 1994 Darrin Eisman [5] 09:37 Belinda Soszyn (AUS) [5] 11:36
16. Feb. 1993 Geoff Case -3- [5] 10:18 Sue Case (AUS) [5] 12:42
13. Feb. 1992 Geoff Case -2- [5] 09:33 J’ne Day-Lucore (USA) [5] 12:00
14. Feb. 1991 Geoff Case (AUS) [5] 10:13 Corliss Spencer (USA) [5] 11:32
13. Feb. 1990 Scott Elliott (USA) 10:47 Sue Malaxos -2- 12:27
09. Feb. 1989 Robin Rishworth (AUS) 11:09 Sue Malaxos (AUS) 12:25
17. Feb. 1988 Craig Logan (AUS) 11:29 Janine Aiello -3- 13:43
12. Feb. 1987 Al Waquie -5- 11:56 Janet Wendle (USA) 15:12
  1986 Al Waquie -4- 11:27 Janine Aiello -2- 13:19
  1985 Al Waquie -3- 11:42 Janine Aiello (USA) 13:14
  1984 Al Waquie -2- 11:29 Isabelle Carmichael (USA) 13:32
  1983 Al Waquie (USA) 11:37 Burke Koncelik (USA) 13:40
  1982 Jim Ochse -2- 11:42 Mary Beth Evans (USA) 13:34
  1981 Peter Squires (USA) 11:00 Nina Kuscsik -3- 14:46
  1980 Jim Ochse (USA) 12:20 Nina Kuscsik -2- 14:55
  1979 Jim Rafferty (USA) 12:20 Nina Kuscsik (USA) 15:04
  1978 Gary Muhrcke (USA) 12:33 Marcy Schwam (USA) 16:04

Streckenrekord fett markiert

-n- n-tes wieder Siegen einer Person

Entwicklung der Finisherzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gesamt davon
Frauen
2011 440 136
2010 206 067
2009 210 061
2008 215 059
2007 202 057
2006 150 055
2005 136 040
2004 117 033
2003 106 028
2002 164 031
2001 154 038
2000 169 036
1999 181 037
1998 146 029
1997 135 032
1996 134 027
1995 123 024
1994 116 033
1993 122 026
1992 117 023
1991 129 032
1990 110 019
1989 095 018
1988 106 027
1987 088 018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Past Race Winners (Memento des Originals vom 2. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.esbnyc.com
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 5. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/web2.nyrrc.org NYRR Race Results]
  3. Empire State Building Run-Up: Alle bisherigen Sieger (Memento des Originals vom 11. Februar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.towerrunning.com
  4. NYCRUNS
  5. a b c d e f g h Verkürzte Rennstrecke wegen Bauarbeiten, Ziel im 80. Stock