Emporiki Autokiniton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emporiki Autokiniton
Rechtsform
Gründung 1919
Auflösung 1985
Sitz Athen
Branche Automobilhersteller

Grezda Pickup

Emporiki Autokiniton war ein griechischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1919 in Athen als Autohändler gegründet.[1] Später kam die Produktion von Karosserien für Busse sowie Feuerwehrzubehör dazu.[1] Nach dem Zweiten Weltkrieg beschränkte sich das Unternehmen zunächst wieder auf die Rolle als Autohändler.[1] 1963 begann der Import und 1968 die Lizenzproduktion von dreirädrigen Mazda-Nutzfahrzeugen.[1] Ab 1971 fand die Produktion in einem größeren Werk im Norden von Athen statt.[1] Nun begann auch die Montage von Fahrzeugen von Opel und Alfa Romeo.[1] Später entstanden modifizierte Pickups auf Mazda-Basis, die in den frühen 1980er Jahren teilweise unter dem Markennamen Grezda verkauft wurden.[1] 1985 endete die Fahrzeugproduktion.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Fahrzeugen mit dem Markennamen Grezda handelte es sich um Pickups, die auf den Mazda B 1500 und B 1600 basierten.[1] Allerdings waren die Fahrzeuge länger.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Labros S. Skartsis: Greek vehicle & machine manufacturers. 1800 to present. A pictorial history. Marathon 2012, ISBN 978-960-93445-2-4 (online). (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emporiki Autokiniton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k Skartsis: Greek vehicle & machine manufacturers. 1800 to present. A pictorial history.