Emscherquellhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emscherquellhof ehem. Lüschermannshof

Der Emscherquellhof (ehem. Lünschermannshof) ist eine Fachwerk-Hofanlage im westlichen Hixterwald genannten Bereich von Holzwickede östlich von Dortmund. Auf dem Hofgelände an der Quellenstraße 3 befindet sich auf etwa 160 m ü. NN die Quelle der Emscher.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 1801 erbaute Gehöft besteht aus dem Hauptgebäude, einem ausgebauten Stallgebäude sowie einem freistehenden ehemaligen Backhaus. Im Innenhof des Fachwerkanwesens liegt in einem eingefassten Teich der Quellbereich der Emscher. Der Zulauf zum Quellteich erfolgt unterirdisch aus Richtung Hauptgebäude.

Bis zum Jahr 2003 befand sich der Hof in Privatbesitz und wurde als Reiterhof betrieben. Im Jahr 2004 ging der Quellhof in den Besitz der Emschergenossenschaft in Essen über. Bis Ende 2005 erfolgte für mehrere Millionen Euro nach denkmalpflegerischen Grundsätzen die Restaurierung und der Umbau der Gebäude in den Urzustand.

Genutzt werden die Gebäude als Fortbildungsstätte, Sitzungs- und Schulungszentrum und für Ausstellungen über die wasserwirtschaftliche und industriegeschichtliche Entwicklung des Emscherflusses.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Emscherquelle ist für die Route der Industriekultur jeweils Standort auf drei Themenrouten Mythos Ruhrgebiet, Auf dem Weg zur blauen Emscher und Sole, Dampf und Kohle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emscherquellhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 29′ 29″ N, 7° 36′ 45″ O