Eneco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eneco Holding N.V.
Rechtsform NV
Gründung 1995
Sitz Rotterdam, NiederlandeNiederlande Niederlande
Leitung Jeroen De Haas[1]
Mitarbeiter 6.711[2]
Umsatz 4,282 Mrd. Euro[3][2]
Branche Energieversorger
Website www.eneco.nl
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Eneco ist ein niederländisches Energieversorgungsunternehmen im Besitz von 61 niederländischen Gemeinden. Der Konzern hat über 6.000 Mitarbeiter und rund zwei Millionen Kunden, bei einem Absatz von 27.457 GWh Strom, 5.914 Millionen m³ Gas und 11.350 TJ Wärme (Stand 2011).

2009 übernahm ENECO Teile der insolventen Econcern-Gruppe.

2017 übernahm ENECO 50 % an Lichtblick.[4]

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 ist der Konzern Hauptsponsor der Radrundfahrt Eneco Tour. Seit Juli 2016 trägt das Fußballstadion des belgischen Vereins Oud-Heverlee Löwen den Namen Eneco Stadion.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management
  2. a b Geschäftsbericht 2015
  3. Key Figures
  4. http://nieuws.eneco.nl/enecoandlichtblickjoin-forces-to-speed-up-energy-transition-in-europe/