Energiemanagement (Studiengang)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Studiengang Energiemanagement wird mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss angeboten und an mehreren Hochschulen unterrichtet. Dieser neue Studiengang ist gleichermaßen technisch wie betriebswirtschaftlich ausgerichtet. Ziel des Studiengangs ist es, fundierte Kenntnisse zum ökonomisch und ökologisch optimierten Einsatz aller relevanten Energieformen, so auch insbesondere dezentraler und regenerativer Energiequellen zu vermitteln. Das Thema wird auch in Zukunft an Aktualität nicht verlieren und weitere Studiengänge dazu entwickelt.

Angebot in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wird der Studiengang Energiemanagement derzeit an acht Hochschulen angeboten:

  • Hochschule Heilbronn
  • Hochschule Ansbach (Bayern)
  • Karlshochschule International University
  • Universität Koblenz-Landau
  • Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes
  • Bergische Universität Wuppertal [1]
  • Hochschule Fresenius (Frankfurt am Main)
  • Hochschule Osnabrück – Campus Lingen (Energiewirtschaft)

Angebot in Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich wird der Studiengang Energiemanagement derzeit an einer Hochschule angeboten:

  • New Design University – St. Pölten

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Energiemanagement und Energiesysteme (PDF; 3,0 MB)@1@2Vorlage:Toter Link/www.mbe-energie.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Broschüre der Bergischen Universität Wuppertal zum neuen Studiengang, abgerufen am 30. Oktober 2012