Energiestrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Energiestrom steht für:

In der Physik:

  • den Fluss von Energie, siehe Energiefluss
    • allgemein die drei Komponenten , und des Energie-Impuls-Tensors
    • speziell in der Elektrodynamik beschrieben durch den Poynting-Vektor (Energiestromdichte im elektromagnetischen Feld)
  • die (z. B. durch eine Fläche) strömende Energie pro Zeitspanne, auch Energiestromstärke genannt, die dieselbe Einheit hat wie die Leistung (Physik)

Im übertragenen Sinn:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.