Energy Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, digital
Sendegebiet Berlin und die meisten Teile von Brandenburg (UKW)
Sendestart 12. August 1991
Rechtsform privat
Liste der Hörfunksender

Energy Berlin (Eigenschreibweise ENERGY Berlin) ist ein privater Hörfunksender für die Metropolregion Berlin/Brandenburg. Seinen Sendebetrieb begann er am 12. August 1991 auf der Frequenz 103,4 MHz, auf der zuvor der links-alternative Sender Radio 100 ein Vollprogramm ausgestrahlt hatte. Veranstalter von Energy Berlin ist die Radio 103,4 MHz Berlin GmbH, die zur französischen NRJ Group gehört, dem größten Radiokonzern Europas. Das Programm richtet sich vor allem an Hörer der Zielgruppe 14–39 Jahre. Es wird komplett am Standort Berlin hergestellt, allerdings werden einzelne Sendungen auch von anderen Energy-Stationen ausgestrahlt. Das Studio befindet sich in Berlin-Mitte (Bezirk Mitte) am Leipziger Platz in der Nähe vom Potsdamer Platz, zuvor befand es sich in Berlin-Charlottenburg (Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf) am Ernst-Reuter-Platz.

Wochentagsprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeit Sendung
5–10 Uhr Nick Sawatzki am Morgen mit Nick Sawatzki Sarah und Gregor
10–15 Uhr Energy Vormittag mit Karen
15–20 Uhr Energy Nachmittag mit Rob Szymoniak
Samstag 7–12 Uhr Best of Nick Sawatzki am Morgen mit Boussa

Energy in the Park[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Energy Berlin veranstaltete bis 2014 jedes Jahr im Sommer die kostenlose Open-Air-Konzertreihe Energy in the Park. Seit 2003 treten auf einer schwimmenden Bühne im Berliner Strandbad Wannsee nationale und internationale Popmusiker auf. Die Konzerte werden jedes Jahr von rund 30.000 Gästen besucht.

Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Energy Berlin ist über UKW unter folgenden Frequenzen in Berlin und Brandenburg zu empfangen:

[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. energy.de: UKW-Frequenzen von Energy Berlin (Memento des Originals vom 2. Juli 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.energy.de (Abgerufen am 18. September 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]