Energy and Environmental Science

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Energy and Environmental Science
Beschreibung interdisziplinäre Wissenschaftliche Fachzeitschrift
Fachgebiet Energieversorgung, Umweltwissenschaften
Sprache englisch
Erstausgabe 2008
Erscheinungsweise 12 Ausgaben pro Jahr
Chefredakteur Nathan Lewis
Herausgeber Royal Society of Chemistry
Weblink Website
ISSN 1754-5692

Energy and Environmental Science ist eine monatlich erscheinende begutachtete wissenschaftliche Fachzeitschrift, die seit 2008 von der Royal Society of Chemistry herausgegeben wird. Chefredakteur ist Nathan Lewis vom California Institute of Technology. Im Jahr 2016 war sie im Science Citation Index in vier Kategorien gelistet und in drei davon die Zeitschrift mit dem höchsten Impact Factor aller dort aufgeführten Zeitschriften.

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift ist interdisziplinär ausgerichtet und hat das Ziel, chemische, physikalische und biotechnologische Wissenschaftsdisziplinen mit Bezug auf die Energieversorgung zu verknüpfen. Thematisch ist die Zeitschrift breit aufgestellt. Es werden Artikel zu allen Formen der Energiewandlung, zur Energiespeicherung und zu alternativen Treibstoffen publiziert. Darüber werden die Umweltauswirkungen bei der Energieversorgung und deren Verringerung behandelt und auch Arbeiten zu den Atmosphärenwissenschaften, der Globalen Erwärmung und zu Carbon-Capture-Maßnahmen veröffentlicht. Die Zeitschrift publiziert sowohl Originäre Forschungsarbeiten als auch Review-Artikel.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Impact Factor lag im Jahr 2016 bei 29,518, der fünfjährige Impact Factor bei 24.781. Damit lag die Zeitschrift auf Rang drei von 166 in der Kategorie "Chemie, multidisziplinär" gelisteten wissenschaftlichen Zeitschriften, auf Rang eins von insgesamt 92 Zeitschriften in der Kategorie "Energie und Treibstoffe", auf Rang eins von 135 Zeitschriften in der Kategorie "chemische Ingenieurswissenschaften" und auf Rang eins von 229 Zeitschriften in der Kategorie Umweltwissenschaften. Der fünfjährige Impact Factor liegt bei 22,118.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Journal Citation Reports 2016. Abgerufen am 23. Juni 2017.