Engineering and Technology History Wiki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Engineering and Technology History Wiki, abgekürzt ETHW, ist eine seit anfangs 2015 existierende englischsprachige wikibasierte Organisation. Sie ist im Wesentlichen die Nachfolgeorganisation des IEEE Global History Networks (IEEE GHN), welcher seit 2008 bestanden hat. Deshalb sind die Inhalte bisher noch schwergewichtig aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik.

Mehrere US-Ingenieur-Berufsorganisationen haben sich im Rahmen der bereits bestehenden gemeinsamen Stiftung United Engineering Foundation zusammengeschlossen, um eine Plattform für die Bewahrung und Verbreitung der Geschichte verschiedener Ingenieurdisziplinen und verwandter Technik zu schaffen. Die teilnehmenden Organisationen repräsentieren das Bauwesen (ASCE), den Bergbau und die Metallurgie (AIME), die Chemie (AIChE), die Elektro- und Computertechnik (IEEE) und den Maschinenbau (ASME).[1] Das Besondere dieses Archivs ist, dass alle Mitglieder der genannten Berufsorganisationen eigene Erfahrungsberichte beitragen und publizieren können (siehe First-Hand Histories).

Die Datenbankinhalte sind nach den folgenden Bereichen gegliedert, welche auf der Webseite von ETHW über Go to ausgewählt werden können:

Bereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Encyclopedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorerst besteht diese Enzyklopädie[2] hauptsächlich aus einer Sammlung früherer sogenannter STARS- und Topic-Artikel, welche im Rahmen des bisherigen IEEE GHN bis Ende 2014 entstanden sind. Die Bezeichnung STARS war ein Apronym für Significant Technological Achievement Recognition Selections (deutsch: Auswahl zur Würdigung wesentlicher technischer Errungenschaften). Weitere enzyklopädische Artikel befassen sich schwerpunktmäßig mit einem Thema, wie zum Beispiel einer Biographie, der Geschichte einer bestimmten Technologie oder der Geschichte einer Berufsorganisationseinheit. Neu können seit 2015 derartige Fachartikel von allen registrierten Teilnehmern auf Englisch online der Redaktion eingereicht werden. Im Gegensatz zu Wikipedia beurteilen und verbessern US-Redaktoren der beteiligten Organisatoren die Vorschläge vor Veröffentlichung. Allerdings findet keine eigentliche formale Peer Review mehr statt.

Beispiele:

  • Artikel von Michael Geselowitz und Ron Leder über Herzschrittmacher.[3]
  • Artikel über die Geschichte der IEEE-Sektion Deutschland (mehrere Verfasser, kann von Mitgliedern ergänzt werden)[4]

Oral histories[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Bereich enthält die Aufzeichnungen von mehr als 500 Niederschriften von Interviews mit bedeutenden Persönlichkeiten der verschiedenen Fachgebiete. Die ältesten Interviews stammen aus den 1960er Jahren.[5]

Beispiel:

First-hand histories[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Bereich gibt Fachleuten wie Erfindern, Wissenschaftern und Ingenieuren die Möglichkeit, ihre beruflichen Erinnerungen, Erfahrungen und Einsichten selbst darzustellen. Ein Text kann nur vom ursprünglichen Verfasser geändert werden und bleibt somit eine authentische, persönlich geprägte, historische Quelle. Auch Gruppen, welche zusammen auf einem Fachgebiet zusammen tätig waren, können gemeinsame First-Hand Histories verfassen.

Beispiele:

Landmarks / Milestones[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als erste US-Ingenieurorganisation hat die American Society of Civil Engineers (ASCE) eine Liste geschichtlicher Meilensteinen der Ingenieurbaukunst unter dem Titel Landmarks erstellt.

Später hat die IEEE ihr eigenes Programm zur Auszeichnung von Milestones begonnen. Heute umfasst die entsprechende Sammlung über hundert bestätigte Meilensteine, die Geräte, Arbeiten und Patente der Elektrotechnik und der Informatik würdigen, die für die Menschheit bahnbrechende technische Errungenschaften gebracht haben.

IEEE-Meilensteine können von jedem IEEE-Mitglied vorgeschlagen werden. Anträge werden durch eine IEEE-Organisationseinheit gestellt und gefördert. Voraussetzung ist, dass die Ereignisse mindestens 25 Jahre zurückliegen. Nach der Empfehlung durch die IEEE-Geschichtskommission ist die Zustimmung des IEEE-Direktionskollegiums erforderlich. Daraufhin wird mit einer Gedenkfeier an Ort und Stelle des Meilensteins gedacht.

Beispiele von Meilensteinen:

Die komplette Liste der IEEE-Meilensteine wird von IEEE nachgeführt und kann eingesehen werden.[12]

Archives[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Online-Archiv kann eine Auswahl von frei zugänglichen Büchern und Fachartikeln, von Audio- und Videoaufzeichnungen, von Biografien und von Schriften zur Geschichte der Fachorganisationen wie der IEEE eingesehen werden.

Beispiel:

Education[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Bereich enthält Unterrichtsmaterial für Gesellschaftskunde-Lehrer. Ziel ist es einem breiteren Publikum die Rolle von Technik in der Geschichte der Menschheit aufzuzeigen.[14]

Beispiel:

Regeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verfasser müssen als Mitglieder der genannten Berufsorganisationen registriert sein, um Beiträge oder Kommentare schreiben zu können. Je nach Bereich ist die Zulassung als Verfasser von Beiträgen unterschiedlich geregelt.

Alle Inhalte sind online öffentlich zugängig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Engineering and Technology History Wiki= Abschnitt über ETHW. Abgerufen am 23. März 2015 (englisch).
  2. ETHW- Enzyklopädie. Abgerufen am 23. März 2015 (englisch).
  3. Michael Geselowitz, Ron Leder: Herzschrittmacher. Abgerufen am 13. März 2015 (englisch).
  4. Geschichte der IEEE-Sektion Deutschland. Abgerufen am 23. März 2015 (englisch).
  5. Liste aller Oral Histories. Abgerufen am 23. März 2015 (englisch).
  6. Oral-History:Ralph M. Showers. Abgerufen am 25. März 2015.
  7. Armin H. Frei: First-Hand:The First Quartz Wrist Watch. Abgerufen am 25. März 2015.
  8. Peter J. Wild: First-Hand:Liquid Crystal Display Evolution - Swiss Contributions. Abgerufen am 25. März 2015.
  9. Milestones:Marconi's Early Wireless Experiments, 1895. Abgerufen am 25. März 2015 (englisch).
  10. Milestones:Discovery of Superconductivity, 1911. Abgerufen am 25. März 2015 (englisch).
  11. Milestones:Star of Laufenburg Interconnection, 1958. Abgerufen am 25. März 2015.
  12. Liste mit Beschreibungen aller IEEE-Meilensteine.
  13. Archives:Papers of Carl Hering. Abgerufen am 25. März 2015.
  14. Ausbildung. Abgerufen am 23. März 2015 (englisch).
  15. Education:Skyscrapers - Buildings that Touch the Sky. Abgerufen am 25. März 2015.