Englische Rugby-Union-Meisterschaft 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Guinness Premiership

Die Saison 2005/06 der English Premiership war die 19. Saison der obersten Spielklasse der englischen Rugby-Union-Meisterschaft. Aus Sponsoringgründen trug sie den Namen Guinness Premiership. Sie begann am 2. September 2005, umfasste 22 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 6. Mai 2006. Anschließend qualifizierten sich die vier bestplatzierten Mannschaften für das Halbfinale, die Halbfinalsieger trafen am 27. Mai 2006 im Finale im Twickenham Stadium aufeinander. Den Meistertitel gewannen zum ersten Mal die Sale Sharks, absteigen mussten die Leeds Tykes.

Guinness Premiership[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Qualifikation für Halbfinale und Teilnahme am Heineken Cup
  • Teilnahme am Heineken Cup
  • Abstieg in die National Division One
  • M: Letztjähriger Meister
    P: Promotion (Aufsteiger) aus der National Division One

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Sale Sharks 22 16 1 5 573:444 + 129 8 74
    02. Leicester Tigers 22 14 3 5 518:415 + 103 6 68
    03. London Irish 22 14 0 8 493:454 + 39 10 66
    04. London Wasps (M) 22 12 3 7 527:447 + 80 10 64
    05. Gloucester RFC 22 11 1 10 483:385 + 98 13 59
    06. Northampton Saints 22 10 1 11 464:488 − 24 11 53
    07. Newcastle Falcons 22 9 1 12 416:433 − 17 9 47
    08. Worcester Warriors 22 9 1 12 451:494 − 43 8 46
    09. Bath Rugby 22 9 1 12 441:494 − 53 8 46
    10. Saracens 22 8 1 13 433:483 − 50 12 46
    11. Bristol Rugby (P) 22 8 1 13 393:445 − 52 7 41
    12. Leeds Tykes 22 5 0 17 363:573 − 210 8 28

    Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr erfolgreiche Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Halbfinale
    14. Mai 2006
    13:30
    Sale Sharks 22 : 12 London Wasps Edgeley Park, Stockport
    Zuschauer: 10.641
    Versuche: Robinson 31. erh.
    Erhöhungen: Hodgson (1)
    Straftritte: Hodgson (5) 1., 16., 20., 45., 78.
    Bericht Straftritte: van Gisbergen (4) 5., 43., 51., 65.

    14. Mai 2006
    16:00
    Leicester Tigers 40 : 8 London Irish Welford Road Stadium, Leicester
    Zuschauer: 14.069
    Versuche: Tuilagi 15. erh.
    Ellis 32. erh.
    Goode 56. n.erh.
    Lloyd (2) 60. n.erh., 73. n.erh.
    Murphy 67. erh.
    Erhöhungen: Goode (3)
    Straftritte: Goode (2) 7., 40.
    Bericht Versuche: Magne 25. n.erh.
    Straftritte: Catt (1) 51.
    Finale
    27. Mai 2006
    16:00
    Sale Sharks 45 : 20 Leicester Tigers Twickenham Stadium, London
    Zuschauer: 58.000
    Schiedsrichter: Dave Pearson
    Versuche: Cueto 8. n.erh.
    Lund 17. n.erh.
    Ripol 40. erh.
    Mayor 80. erh.
    Erhöhungen: Hodgson (1)
    Courrent (1)
    Straftritte: Hodgson (6) 2., 31., 45., 48., 63., 78.
    Dropgoals: Hodgson (1) 70.
    (23:10)
    Bericht
    Versuche: Moody 9. erh.
    Hamilton 74. erh.
    Erhöhungen: Goode (2)
    Straftritte: Goode (2) 36., 43.
    15 Jason Robinson
    14 Mark Cueto
    13 Mark Taylor
    12 Elvis Seveali’i
    11 Oriol Ripol
    10 Charlie Hodgson
    09 Richard Wigglesworth
    08 Sébastien Chabal
    07 Magnus Lund
    06 Jason White
    05 Ignacio Fernández Lobbe
    04 Chris Jones
    03 Stuart Turner
    02 Andy Titterrell
    01 Lionel Faure
    Auswechselspieler:
    16 Sébastien Bruno
    17 Barry Stewart
    18 Dean Schofield
    19 Christian Day
    20 Ben Foden
    21 Valentin Courrent
    22 Chris Mayor
    15 Geordan Murphy
    14 Alesana Tuilagi
    13 Ollie Smith
    12 Daryl Gibson
    11 Tom Varndell
    10 Andy Goode
    09 Harry Ellis
    08 Martin Corry
    07 Lewis Moody
    06 Shane Jennings
    05 Ben Kay
    04 Leo Cullen
    03 Julian White
    02 George Chuter
    01 Graham Rowntree
    Auswechselspieler:
    16 James Buckland
    17 Michael Holford
    18 James Hamilton
    19 Louis Deacon
    20 Austin Healey
    21 Leon Lloyd
    22 Sam Vesty

    National Division One[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Saison der zweiten Liga (National Division One) umfasste 26 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde). Die bestplatzierte Mannschaft, die Harlequins, stiegen in die Premiership auf. Absteiger gab es in dieser Saison keine, da die Rugby Football Union beschlossen hatte, die Liga von 14 auf 16 Mannschaften zu erweitern.

    Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Premiership
  • P: Promotion (Aufsteiger) aus der National Division Two
    R: Relegation (Absteiger) aus der Premiership

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. Harlequins (R) 26 25 0 1 1001:337 + 664 21 121
    2. Bedford Blues 26 19 1 6 906:542 + 364 19 100
    3. Cornish Pirates 26 19 0 7 682:560 + 122 14 90
    4. Rotherham Titans 26 15 1 10 715:613 + 102 17 79
    5. Plymouth Albion 26 14 0 12 639:537 + 102 19 75
    6. Exeter Chiefs 26 14 0 12 594:612 − 8 15 71
    7. Nottingham RFC 26 13 0 13 642:604 + 38 14 66
    8. Otley RUFC 26 10 1 15 540:627 − 87 10 52
    9. Doncaster RFC (P) 26 10 1 15 555:699 − 144 10 52
    10. Coventry RFC 26 9 0 17 593:732 − 139 18 52
    11. Newbury RFC (P) 26 8 2 16 614:905 − 291 10 46
    12. London Welsh 26 8 1 17 536:700 − 164 11 45
    13. Sedgley Park RUFC 26 6 3 17 531:856 − 325 11 41
    14. Birmingham & Solihull RFC 26 6 2 18 501:735 − 234 7 35

    Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr erfolgreiche Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]