Englische Rugby-Union-Meisterschaft 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guinness Premiership.png

Die Saison 2009/10 der English Premiership war die 23. Saison der obersten Spielklasse der englischen Rugby-Union-Meisterschaft. Aus Sponsoringgründen trug sie den Namen Guinness Premiership. Sie begann am 4. September 2009, umfasste 22 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 8. Mai 2010. Anschließend qualifizierten sich die vier bestplatzierten Mannschaften für das Halbfinale, die Halbfinalsieger trafen am 29. Mai 2010 im Finale im Twickenham Stadium aufeinander. Meister wurden zum neunten Mal die Leicester Tigers, die damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Die Worcester Warriors mussten absteigen.

Guinness Premiership[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Qualifikation für Halbfinale und Teilnahme am Heineken Cup
  • Teilnahme am Heineken Cup
  • Abstieg in die RFU Championship
  • M: Letztjähriger Meister
    P: Promotion (Aufsteiger) aus der RFU Championship

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Leicester Tigers (M) 22 15 1 6 541:325 + 216 11 73
    02. Northampton Saints 22 16 0 6 472:322 + 150 7 71
    03. Saracens 22 15 1 6 480:367 + 113 7 69
    04. Bath Rugby 22 12 2 8 450:366 + 84 9 61
    05. London Wasps 22 13 0 9 394:399 − 5 5 57
    06. London Irish 22 10 3 9 469:384 + 85 6 52
    07. Gloucester RFC 22 10 1 11 470:457 + 13 6 48
    08. Harlequins 22 9 2 11 420:484 − 64 6 46
    09. Newcastle Falcons 22 6 4 12 319:431 − 112 5 37
    10. Leeds Carnegie (P) 22 7 1 14 280:454 − 174 6 36
    11. Sale Sharks 22 6 1 15 333:495 − 162 6 32
    12. Worcester Warriors 22 3 4 15 312:420 − 108 8 28

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

    Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Halbfinale
    16. Mai 2010
    13:00
    Northampton Saints 19 : 21 Saracens Franklin’s Gardens, Northampton
    Zuschauer: 13.541
    Schiedsrichter: Wayne Barnes
    Versuche: Tonga’uiha 40. n.erh.
    Mujati 56. n.erh.
    Straftritte: Myler (3) 6., 41., 51.
    (8:7)
    Bericht
    Versuche: Goode 15. erh.
    Wyles 47. erh.
    Brits 76. erh.
    Erhöhungen: Jackson (3)

    16. Mai 2010
    16:00
    Leicester Tigers 15 : 6 Bath Rugby Welford Road Stadium, Leicester
    Zuschauer: 21.575
    Schiedsrichter: Chris White
    Straftritte: Flood (5) 22., 36., 59., 63., 72.
    (6:6)
    Bericht
    Straftritte: Barkley (2) 11., 20.
    Finale
    29. Mai 2010
    17:30
    Leicester Tigers 33 : 27 Saracens Twickenham Stadium, London
    Zuschauer: 81.600
    Schiedsrichter: Dave Pearson
    Versuche: Smith 13. erh.
    Youngs 27. erh.
    Hipkiss 76. erh.
    Erhöhungen: Flood (3)
    Straftritte: Flood (4) 3., 19., 47., 57.
    (20:14)
    Bericht
    Versuche: Joubert (2) 17. n.erh., 49. erh.
    Erhöhungen: Jackson (1)
    Straftritte: Jackson (6) 2., 9., 25., 70., 75.
    15 Geordan Murphy
    14 Scott Hamilton
    13 Matt Smith
    12 Anthony Allen
    11 Alesana Tuilagi
    10 Toby Flood
    09 Ben Youngs
    08 Jordan Crane
    07 Lewis Moody
    06 Tom Croft
    05 Geoff Parling
    04 Louis Deacon
    03 Martin Castrogiovanni
    02 George Chuter
    01 Marcos Ayerza
    Auswechselspieler:
    16 Joe Duffey
    17 Dan Cole
    18 Boris Stankovich
    19 Craig Newby
    20 Ben Woods
    21 James Grindal
    22 Jeremy Staunton
    23 Daniel Hipkiss
    15 Alex Goode
    14 Michael Tagicakibau
    13 Adam Powell
    12 Brad Barritt
    11 Chris Wyles
    10 Glen Jackson
    09 Neil de Kock
    08 Ernst Joubert
    07 Andy Saull
    06 Jacques Burger
    05 Hugh Vyvyan
    04 Steve Borthwick
    03 Petrus du Plessis
    02 Schalk Brits
    01 Matías Agüero
    Auswechselspieler:
    16 Fabio Ongaro
    17 Rhys Gill
    18 Richard Skuse
    19 Mouritz Botha
    20 Justin Melck
    21 Justin Marshall
    22 Derick Hougaard
    23 Kameli Ratuvou

    RFU Championship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Saison der zweiten Liga (seit dieser Saison RFU Championship, zuvor National Division One) dauerte vom 4. September 2009 bis zum 20. Februar 2009 und umfasste 22 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde). Die besten acht Mannschaften trafen sich in zwei Gruppen wieder und spielten in Play-offs um einen Platz in der ersten Liga. Die vier übrigen Mannschaften spielten untereinander einen Absteiger in die dritte Liga aus.

    Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme an den Playoffs
  • Teilnahme an der Relegationsrunde
  • P: Promotion (Aufsteiger) aus der National Division One
    R: Relegation (Absteiger) aus der Premiership

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Bristol Rugby (R) 22 19 0 3 630:337 + 293 16 92
    02. Exeter Chiefs 22 19 0 3 699:360 + 339 12 88
    03. London Welsh 22 14 1 7 483:376 + 107 9 62[1]
    04. Bedford Blues 22 12 1 9 581:436 + 145 9 59
    05. Nottingham RFC 22 12 0 10 539:520 + 19 11 59
    06. Cornish Pirates 22 11 1 10 555:463 + 92 9 56
    07. Doncaster RFC 22 10 0 12 394:386 + 8 8 48
    08. Plymouth Albion 22 10 1 11 389:462 − 73 6 48
    09. Moseley RFC 22 10 0 12 444:553 − 99 6 46
    10. Rotherham RUFC 22 7 0 15 451:520 − 69 15 43
    11. Coventry RFC 22 5 1 16 346:565 − 219 5 12[2]
    12. Birmingham & Solihull RFC (P) 22 0 1 21 293:836 − 543 4 − 9[3]
    1. Abzug von 5 Punkten wegen eines Insolvenzverfahrens.
    2. Abzug von 15 Punkten wegen eines Insolvenzverfahrens.
    3. Abzug von 15 Punkten wegen eines Insolvenzverfahrens.

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe A
    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. Bristol Rugby 6 5 0 1 189:86 + 103 4 24
    2. Bedford Blues 6 4 0 2 154:125 + 29 4 20
    3. Cornish Pirates 6 2 0 4 98:158 − 60 2 10
    4. Plymouth Albion 6 1 0 5 57:129 − 72 1 5
    Gruppe B
    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. Exeter Chiefs 6 4 0 2 181:86 + 95 4 20
    2. London Welsh 6 4 0 2 108:110 − 2 2 18
    3. Nottingham RFC 6 2 0 4 98:141 − 43 2 10
    4. Doncaster RFC 6 2 0 4 108:158 − 50 1 9
    Halbfinale
    Datum Begegnung Ergebnis
    7. Mai 2010 Bristol RugbyLondon Welsh 28:15
    8. Mai 2010 Exeter ChiefsBedford Blues 37:8
    Finale
    Datum Begegnung Ergebnis
    19. Mai 2010 Exeter ChiefsBristol Rugby 9:6
    26. Mai 2010 Bristol RugbyExeter Chiefs 10:29

    Exeter stieg in die Premiership auf.

    Relegationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. Rotherham RUFC 6 5 0 1 188:116 + 72 7 27
    2. Moseley RFC 6 2 0 4 153:132 + 21 7 15
    3. Birmingham & Solihull RFC 6 3 0 3 158:169 − 11 3 13 1
    4. Coventry RFC 6 2 0 4 82:164 − 82 2 10

    1 Abzug von 2 Punkten wegen Einsatzes eines nichtregistrierten Spielers.

    Coventry RFC stieg in die National Division One ab.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]