Engstlensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Engstlensee
Engstlensee
Engstlensee
Geographische Lage Berner Oberland
Zuflüsse diverse Bergbäche
Abfluss Gentalwasser
Orte am Ufer Engstlenalp
Daten
Koordinaten 670138 / 18058846.7727777777788.35694444444441850.8Koordinaten: 46° 46′ 22″ N, 8° 21′ 25″ O; CH1903: 670138 / 180588
Engstlensee (Bern)
Engstlensee
Höhe über Meeresspiegel 1'850,8 m ü. M.
Fläche 44 haf5
Länge 1,3 kmf6
Breite 600 mf7
Maximale Tiefe 49 mf10
Besonderheiten

Naturstausee

Karte Engstlensee.png

Der Engstlensee ist ein natürlicher Stausee im Kanton Bern in der Schweiz.

Lage[Bearbeiten]

Der See liegt auf rund 1'851 m ü. M. am oberen Ende des Gentals im Sustengebiet am Jochpass (2'207 m) in der Nähe der Grenzen zu den Kantonen Nid- und Obwalden am Fusse des höchsten Berges in der Region, des Titlis (3'238 m ü. M.).

Umgebung[Bearbeiten]

Der Engstlensee ist ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem wegen der unmittelbaren Nähe zum Titlis. Er lässt sich von Engelberg aus mit der Gondel und auch zu Fuss leicht erreichen, und wird gerne zu einer Tour kombiniert mit den drei ähnlich grossen Seen in der Region (Trübsee, Tannensee und Melchsee), die man von Engelberg aus einen nach dem anderen erwandern kann, um dann von Melchsee-Frutt wieder ins Tal zu gelangen.

Nutzung[Bearbeiten]

Es ist ein fischreicher Bergsee mit 10,7 Mio. m³ Inhalt, wovon rund 1 Mio. m³ für die Stromerzeugung genutzt werden.[1] Etwa 500 Meter nach dem Seeabfluss wird das Gentalwasser gefasst und durch einen Stollen in das benachbarte Gadmental geleitet und dort in den Elektrizitätswerken Fuhren, Hopflauenen und Innertkirchen 2 der Kraftwerke Oberhasli (KWO) genutzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Engstlensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stauseen der KWO (PDF, 195 KB), abgerufen am 13. September 2013
  2. Wassereinzugsgebiet der KWO (PDF, 1.4 MB), abgerufen am 13. September 2013