Enniscorthy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enniscorthy
Inis Córthaidh
Enniscorthy (Irland)
Enniscorthy
Enniscorthy
Lage in IrlandIrland Irland
52° 30′ N, 6° 34′ WKoordinaten: 52° 30′ N, 6° 34′ W
Basisdaten
Provinz: Leinster
County: Wexford
Höhe: 14 m ü. NHN
Bevölkerung: 11.381[1]

Enniscorthy (irisch: Inis Córthaidh; dt. ‚Insel der Felsen‘) ist eine Stadt im County Wexford im Südosten der Republik Irland.

Mit einer Bevölkerung von 11.381 Personen (lt. Census 2016) ist Enniscorthy die zweitgrößte Stadt der Grafschaft. Der Ort beherbergt die Sankt-Aidan-Kathedrale, den Bischofssitz der Diözese Ferns.

Enniscorthy liegt am River Slaney, 24 km nordnordwestlich von Wexford, an der N11 von Dublin nach Wexford. Über die N30 ist Enniscorthy mit New Ross und Waterford im Südwesten verbunden. Außerdem ist Enniscorthy über das Schienennetz (Dublin–Wexford–Rosslare Harbour) an den Schiffs- und Flugverkehr angebunden.

Das Portal tomb von Ballybrittas liegt 4,6 Kilometer südwestlich von Enniscorthy und 300 m nördlich der Regionalstraße R127.

Schlacht am Vinegar Hill – Zeichnung 1845

Auf dem Vinegar Hill steht der unter Schutz gestellte Stumpf einer Windmühle, die bei der Rebellion von 1798 in der Schlacht am Vinegar Hill eine Rolle spielte. Sie markiert den Wendepunkt in der Rebellion, da es der letzte Versuch der irischen Rebellen war, Boden gegenüber dem britischen Militär zu verteidigen. Der Kampf wurde auf Vinegar Hill selbst und in den Straßen von Enniscorthy geführt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Enniscorthy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enniscorthy (Ireland) auf citypopulation.de, abgerufen am 2. Juli 2017