Enosis Neon Paralimni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enosis Neon Paralimni
Vereinswappen von Enosis Neon Paralimni
Ort Paralimni, Republik Zypern
Gegründet 1936
Stadion Paralimni Stadion
Plätze 5.800
Präsident Zypern RepublikZypern Adamos A. Loizou
Trainer Zypern RepublikZypern Čedomir Janevski
Liga Second Division
2015/16 13. Platz (First Division)
Heim
Auswärts

Enosis Neon Paralimni (griechisch Ένωση Νέων Παραλιμνίου, ΕΝΠ) ist eine zypriotische Fußballmannschaft aus Paralimni, die derzeit in der Second Division spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Enosis Neon Paralimni wurde im April 1944 durch den Zusammenschluss der beiden Vereine Heracles und People’s Love, beide aus Paralimni, gegründet.

Das Vereinsemblem ist das Parthenon, mit einem Trompeter und dem Jahr 1936, Gründungsjahr des Clubs Heracles. Der Grund, warum man sich entschieden hat, das Jahr 1936 statt 1944 als Gründungsjahr zu übernehmen, hat mit den ursprünglichen Heracles-Gründungsdokumenten zu tun. In diesen war vereinbart, dass im Falle einer Vereinsauflösung die Besitztümer des Vereines auf die Zypriotisch-Orthodoxe Kirche übergehen. In Anbetracht dessen, und um rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden, nahm Enosis Neon Paralimni den Status des Nachfolgevereines an.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1974/75 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde LuxemburgLuxemburg FC Avenir Beggen 1    
1975/76 UEFA-Pokal 1. Runde Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland MSV Duisburg 03:10 1:7 (A) 2:3 (H)
1976/77 UEFA-Pokal 1. Runde Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 1. FC Kaiserslautern 01:11 1:3 (H) 0:8 (A)
1981/82 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Ungarn 1957Ungarn Vasas Budapest 1:8 1:0 (H) 0:8 (A)
1983/84 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde BelgienBelgien KSK Beveren 3:7 2:4 (H) 1:3 (A)
2002 UEFA Intertoto Cup 1. Runde OsterreichÖsterreich SC Schwarz-Weiß Bregenz 1:5 0:2 (H) 1:3 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 10 Spiele, 1 Sieg, 9 Niederlagen, 9:41 Tore (Tordifferenz −32)

1 Enosis Neon Paralimni trat wegen des Zypernkonflikts nicht an.

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 MaltaMalta TW Andrew Hogg
2 GriechenlandGriechenland AB Aris Galanopoulos
3 MauretanienMauretanien MF Yoann Langlet
4 ÄquatorialguineaÄquatorialguinea AB Rui
5 BrasilienBrasilien AB Anderson
6 PortugalPortugal MF Hugo Faria
7 SlowenienSlowenien MF Dejan Krljanovič
8 Zypern RepublikZypern ST Giorgos Tofas
10 PortugalPortugal MF Filipe da Costa
11 Zypern RepublikZypern ST Onisiforos Roushias
12 GhanaGhana ST Shaibu Yakubu
13 ArgentinienArgentinien AB Aldo Duscher
14 GriechenlandGriechenland AB Stavros Stathakis
Nr. Position Name
16 Zypern RepublikZypern MF Giorgos Kolanis
17 Zypern RepublikZypern MF Demos Goumenos ((C)Kapitän der Mannschaft)
21 Kap VerdeKap Verde ST José Semedo
22 Zypern RepublikZypern TW Andreas Kittos
23 SenegalSenegal TW Bouna Coundoul
24 Zypern RepublikZypern AB Andreas Constantinou
29 Zypern RepublikZypern AB Demetris Moulazimis
30 NigeriaNigeria ST Emmanuel Okoduwa
41 Zypern RepublikZypern TW Evangelos Evangelou
55 PortugalPortugal AB Milhazes
93 EnglandEngland MF Jack Harris
Zypern RepublikZypern MF Costas Artymatas
Zypern RepublikZypern MF Andreas Zouvanis

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]