Enrico Poitschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Enrico Poitschke bei der Deutschland Tour 2006
Enrico Poitschke 2003

Enrico Poitschke (* 25. August 1969 in Görlitz) ist ein Sportlicher Leiter von Radsportteams und ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poitschke begann mit dem Radsport beim RSV Niesky und der SG Wismut Gera.[1]

Im Jahr 2001 schlosse sich Poitschke dem Team Wiesenhof an. Er gewann in diesem Jahr die Gesamtwertung und zwei Etappen des Ringerike Grand Prix und eine Etappe der Friedensfahrt, bei der er Gesamtfünfter wurde. In der Saison 2003 wurde er Sechster bei Rund um den Henninger Turm und gewann Rund um die Hainleite. Bei der Hessen-Rundfahrt 2004 wurde Poitschke positiv auf Betamethason getestet und erhielt eine Verwarnung plus einer Zeitstrafe. Er hatte nicht rechtzeitig die ärztliche Verordnung ("Therapeutic Use Exemption"=TUE) vorgelegt.[2]

2006 schloss sich Poitschke dem um Erik Zabel gegründete Team Milram an. Nach drei Jahren dort beendete er 2008 seine Laufbahn.[1] In der Zeit bei dieser Mannschaft bestritt er alle Grand Tours, wobei er die Vuelta a España 2006 als 133. und die Tour de France 2007 als 131. beendete sowie den Giro d’Italia 2008 nach fünf Tagen aufgab.

Zur Saison 2009 wurde Poitschke Sportlicher Leiter des neuen Team NetApp, das seit 2017 unter dem Namen Bora-hansgrohe fährt. Nachdem dort sein Vertrag nicht mehr verlängert wurde,[3] wechselte er zum Beginn der Saison 2022 in dieselbe Funktion bei Bahrain Victorious.[4]

Geschäftliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2013 betreibt Poitschke gemeinsam mit André Schulze ein Geschäft für Sportbekleidung mit Schwerpunkt Radsport in Leipzig.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001

2003

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Leiser Abschied nach fast 30 Jahren Leistungssport - OTZ Gera, 09.01.2009. In: ssv-gera.de. 9. Januar 2009, abgerufen am 18. Juli 2020.
  2. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 287. ISBN 978-3-7688-5245-6
  3. Aldag soll Umbau von Bora - hansgrohe fortführen. In: radsport-news.com. 4. Oktober 2021, abgerufen am 3. Januar 2022.
  4. Poitschke neuer Sportdirektor bei Bahrain Victorious. In: radsport-news.com. 3. Januar 2022, abgerufen am 3. Januar 2022.
  5. Rothai-Team. Abgerufen am 7. Juni 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]