Enrique Peñalosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enrique Peñalosa (2012)

Enrique Peñalosa Londoño (* 30. September 1954 in Washington, D.C., USA) ist ein kolumbianischer Volkswirt und Politiker. Peñalosa war zwischen 1998 und 2000 Oberbürgermeister von Bogotá und wurde 2015 wiedergewählt.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen Namen erhielt er von seinem gleichnamigen Vater, der auch Politiker war. Zur Grundschule ging Peñalosa in das Gimnasio Campestre und besuchte das Colegio Refous, beide in Bogotá. Er zog dann nach Durham, North Carolina in den USA, wo er Volkswirtschaft an der Duke University studierte.

Als Oberbürgermeister von Bogotá war Enrique Peñalosa verantwortlich für zahlreiche radikale Verbesserungen der Stadt und ihrer Bürger. Er förderte ein Stadtmodell, das Kindern und öffentlichen Räumen Vorrang einräumt und die private Nutzung von Autos einschränkte. Hunderte von Kilometern Bürgersteige, Fahrradwege, Fußgängerzonen, Grünanlagen und Parks wurden in seiner Amtszeit gebaut. Nachdem er im Jahr 2000 einen autofreien Tag organisiert hatte, wurde er mit dem Stockholm Challenge Award ausgezeichnet und mit einem Referendum belohnt, das einen jährlichen autofreien Tag und die Eliminierung aller Autos von den Straßen während der Stoßzeiten ab 2015 befürwortete.

Peñalosa führte auch Bemühungen ein, die die marginalen Stadtbezirke von Bogotá durch eine bessere Bürgerbeteiligung vorsah und mehr als 100.000 Bäume pflanzen ließ. Er schuf ein neues, sehr erfolgreiches Bus-basiertes Transportsystem ein, das TransMilenio-Busway-System. Er trug dazu bei das Ansehen der Stadt von einer zumeist negativen Hoffnungslosigkeit hin zu einer von Stolz und Hoffnung getragenen Gesamtbild zu transformieren und ein Modell für die Verbesserung der Stadt zu entwickeln, das auf dem gleichen Recht aller Menschen auf Transport, Bildung und öffentliche Räume beruht.

Im Jahre 1997 versuchte er zum dritten Mal Oberbürgermeister von Bogotá zu werden und schaffte es diesmal sich gegen Carlos Moreno de Caro durchzusetzen. Zuvor hatte er gegen Antanas Mockus und Jaima Castro 1992 und 1994 eine Wahlniederlage erlitten. Von Antanas Mockus übernahm er die Stadt in einem guten finanziellen Zustand.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Former Bogotá mayor re-elected after 14 years, defeating Colombia's left. In: The Guardian. 26. Oktober 2015. Abgerufen am 29. Oktober 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Enrique Peñalosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien