Enrique Ugarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Enrique Ugarte als Dirigent des Philharmonischen Orchesters Freiburg

Enrique Ugarte (* 1. September 1957 in Tolosa, Baskenland, Spanien) ist ein baskischer Musiker und Dirigent, der jetzt in Deutschland lebt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Akkordeon, Oboe am "Conservatorio Superior de Música" in San Sebastián. Im Anschluss daran studierte er Komposition an der Musikhochschule München mit dem Abschluss der Meisterklasse. Es folgte die Ausbildung zum Dirigenten bei Sergiu Celibidache an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Ernst Schelle in Frankreich. Das Akkordeonspielen begann er mit vier Jahren, mit sieben Jahren hatte er sein erstes öffentliches Konzert vor 1500 Zuhörern. Er arbeitet als Dirigent und Orchestrator u. a. bei der NDR-Radiophilharmonie Hannover und tritt regelmäßig mit Giora Feidman auf.

1994 / 1995 schrieb er zu der von Jürgen Fuhrmann entwickelten Handlung und von diesem geschriebenen Libretto die Musik zu der Oper "Schattenkinder", in der Ereignisse um die Kinderkreuzzüge 1212 erzählt werden. "Schattenkinder" wurde im Juni 1995 in München/Germering mit der Philharmonie der Nationen, 14 Solisten und drei Chören uraufgeführt. Regie führte Jürgen Fuhrmann, die musikalische Leitung hatte Enrique Ugarte.

Von 2003 bis 2006 war er Musikalischer Leiter der Schlossfestspiele Ettlingen. Als Dirigent arbeitet unter vielen anderen er mit der NDR-Radiophilharmonie, dem WDR-Funkhausorchester, dem Münchner Rundfunkorchester, der Komische Oper Berlin, dem Philharmonischen Orchester Freiburg[1], dem Baskischen Nationalorchester San Sebastián, Komische Oper Berlin, Nürnberger Symphonikern, dem English Chamber Orchestra, dem Tonkünstlerorchester Wien, Orquesta Sinfónica de Córdoba, der Philharmonie der Nationen, u. v. a.

Zu seinem Schaffen gehört das Orchestrieren von Film-Sound-Tracks inzwischen mit über 60 Werken dabei zum Beispiel das "Das Wunder von Bern" mit der NDR Radiophilharmonie und "Die Päpstin" mit der Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Bei der Uraufführung von Mike Oldfields "Sound of the Spheres" dirigierte er das Baskische Nationalorchester im Guggenheim-Museum, Bilbao.

Er trat mit Chick Corea, Mike Oldfield, Giora Feidman, Till Brönner, Klaus Doldinger, Max Mutzke, Mischa Maisky, Fazil Say und Daniel Müller-Schott auf.

Die meisten seiner Kompositionen sind Auftragsarbeiten für Film, Musikal, Oper, sinfonische Musik und Theater.

2016: Zum 80. Geburtstag von Klaus Doldinger dirigierte er das WDR Funkhausorchester Köln in der Tonhalle Düsseldorf[2]

2016 dirigierte er das Philharmonische Orchester Freiburg und spielte auf dem Akkordeon auf der Gala des Zelt-Musik-Festival zu Ehren des israelischen Klarinettisten Giora Feidman[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Akkordeonist

  • Europameister in Tilburg, Holland
  • Vizeweltmeister der Akkordeon-Weltmeisterschaft in Recanati, Italien
  • Coupe Noel de Paris

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994 2 Männer, 2 Frauen – 4 Probleme!?, Soundtrack, Deutsches Filmorchester Babelsberg[4] / Orchestration und Dirigat: Enrique Ugarte
  • 2000 Die Einsamkeit der Krokodile, Original Soundtrack, Prager Philharmonisches Orchester / Orchestration und Dirigat: Enrique Ugarte
  • 2005 Der weiße Afrikaner, Soundtrack, Prager Philharmonisches Orchester[5]  Orchestration und Dirigat: Enrique Ugarte
  • 1991: Accordion Champion [Vinyl-LP]
  • 2000: Valse Musette de Paris
  • 2001: 20 Best of Tango Argentino
  • 2001: Classics on the Accordion
  • 2002: Music of the Basques
  • 2004: Valse Musette Doppel-CD, Arc Music Productions (DA Music)
  • 2007: Cafe Paris
  • 2009: Moulin Rouge-Valse Musette
  • 2013: Cafe Musette
  • Angelica Camm (Dirigent: Enrique Ugarte)
  • Claudia Jung: "Winter Träume" (Dirigent: Enrique Ugarte)
  • Teassarini Chamberorchester – Radio BRNO (Solist: Flavio Cucchi – Dirigent: Enrique Ugarte)
  • "Ne me quitte pas" Dominique Horwitz singt Jacques Brel (NDR-Radiophilharmonie / Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte)
  • "Olaf, der Elch" (Gelesen von Dirk Bach / Deutsches Filmorchester Babelsberg, Dirigent: Enrique Ugarte)
  • Benito Lertxundi (Baskisches Nationalorchester, Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte)
  • Ost-Rock Klassik (Deutsches Filmorchester Babelsberg, Dirigent: Enrique Ugarte)
  • "Music of the Spheres" – Mike Oldfield / Guggenheim Performance (Baskisches Nationalorchester / Dirigent: Enrique Ugarte)
  • Capricho Sinfónico (Orquesta Concerto, Pamplona / Komposition, Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte)
  • "Gershwin with Strings" / Tok Tok Tok und das NDR Popsorchestra (Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte)
  • "End of the Rainbow" / Quadro Nuevo und das NDR-Pops Orchestra (Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte)
  • Tim Fischer "Drei Sterne" / NDR-Radiophilharmonie /Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte
  • Maybebop "Monumental" / NDR-Radiophilharmonie /Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte
  • Kepa Junkera "Ipar haizea" / Baskisches Nationalorchester / Dirigent: Enrique Ugarte
  • Txistu Symphonic / Garikoitz Mendizabal / Bratislava Symphony Orchestra / Dirigent: Enrique Ugarte
  • Max Mutzke "Experience" / NDR-Radiophilharmonie /Arrangements und Dirigat: Enrique Ugarte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Enrique Ugarte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Und das Konzerthaus tobt, Georg Rudiger, Badische Zeitung, 4. Januar 2010, abgerufen 18. August 2016
  2. Tonhalle Düsseldorf, Klaus Doldinger 12. Mai 2016 (Memento vom 18. August 2016 im Internet Archive).
  3. Bestens aufgelegtes Geburtstagskind, Georg Rudiger, Badische Zeitung, 26. Juli 2016, abgerufen 18. August 2016
  4. discogs
  5. Filmmusik 2000 (Memento des Originals vom 26. Dezember 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.filmmusik2000.de