Entelodontidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entelodontidae
Lebendbild von Entelodon. Von Heinrich Harder um 1920 angefertigte Darstellung

Lebendbild von Entelodon. Von Heinrich Harder um 1920 angefertigte Darstellung

Zeitliches Auftreten
spätes Eozän bis frühes Miozän
38 bis 19 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Höhere Säugetiere (Eutheria)
Laurasiatheria
Paarhufer (Artiodactyla)
Schweineartige (Suina)
Entelodontoidea
Entelodontidae
Wissenschaftlicher Name
Entelodontoidea
Lydekker, 1883
Wissenschaftlicher Name
Entelodontidae
Lydekker, 1883

Die Entelodontidae sind eine ausgestorbene Gruppe der Schweineartigen (Suina), die vor 38 Millionen Jahren im späten Eozän in Asien erschien, später auch Europa und Nordamerika besiedelte und im frühen Miozän ausstarb.

Merkmale[Bearbeiten]

Schädel von Daeodon im Carnegie Museum of Natural History

Die Entelodonten hatten massige Körper mit großen, breiten und niedrigen Schädeln. Der Schädel der größten Formen, wie der europäische Entelodon und Archaeotherium aus Nordamerika konnte eine Länge von einem Meter erreichen. Die Brustwirbel hatten lange Dornfortsätze. Der Hals war kurz und robust, der Schwanz kurz. Entelodonten hatten eine vollständige, bunodonte und für Paarhufer untypische Bezahnung, die eher mit der der Condylarthra, Mesonychia und Arctocyonidae vergleichbar ist.[1]

Von der Bezahnung leitet sich auch der wissenschaftliche Name der Gruppe ab (Gr.: enteles = vollständig; odontos = Zahn). Die bunodonte Bezahnung ist typisch für Allesfresser. Die Zahnformel ist 3-1-4-3/3-1-4-3.

Weitere Merkmale der Familie sind das seilrollenförmige Sprungbein, lange Beine und ein didactyler Fuß, bei dem das Körpergewicht auf den dritten und vierten Zehen ruhte. Der Jochbogen war durch einen knöchernen, ausschließlich durch das Jochbein gebildeten Auswuchs gekennzeichnet. Auch der Unterkiefer trug an der Unterseite mindestens ein Paar, öfter aber zwei Paare knöcherner Auswüchse.

Systematik[Bearbeiten]

Die Entelodonten haben wahrscheinlich einen gemeinsamen Vorfahren mit den Schweinen, der möglicherweise vor mehr als 38 Millionen Jahren in Asien lebte. Sie sind die Schwestergruppe der Suoidea (Echte Schweine und Nabelschweine). In die Überfamilie Entelodontoidea wurde früher neben den Entelodontidae auch die Achaenodontidae gestellt. Nach der Zuordnung von Achaenodon zu den Helohyidae ist sie jetzt monotypisch.

Gattungen[Bearbeiten]

Schädel von Archaeotherium im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe.

Insgesamt wurde in den letzten 155 Jahre 23 Gattungen und 56 Arten beschrieben. Von den Gattungen werden heute noch folgende als gültig betrachtet:

Literatur[Bearbeiten]

  • Donald R. Prothero, Scott E. Foss (Hrsg.): The Evolution of Artiodactyls. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2007, ISBN 978-0-8018-8735-2.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Entelodontidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jordi Agusti, Mauricio Anton: Mammoths, Sabertooths, and Hominids: 65 Million Years of Mammalian Evolution in Europe. Seite 74–77, Columbia University Press, 2005, ISBN 978-0-231-11641-1