Entführungen von Cleveland, Ohio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Entführungen von Cleveland, Ohio, endeten am 6. Mai 2013. Die entführten Frauen Amanda Berry, Georgina DeJesus und Michelle Knight waren damals seit neun bzw. elf Jahren vermisst. Alle Straftaten wurden in Cleveland, Ohio, USA, von Ariel Castro begangen, der seine Opfer in seinem eigenen Haus gefangen hielt, misshandelte und vergewaltigte. Er wurde auch des „Mordes an ungeborenem Leben“ für schuldig befunden, weil in Folge der Mißhandlungen von Michelle Knight fünf ihrer ungeborenen Kinder starben. Am 1. August 2013 wurde Castro in allen 937 Anklagepunkten für schuldig befunden und zu lebenslanger Freiheitsstrafe und zusätzlichen eintausend Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt.[1] Er erhängte sich am 3. September 2013.

Opfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michelle Knight[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Knight wurde am 22. August 2002 entführt, als sie das Haus einer Cousine verließ.[2] Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie 21 Jahre alt.[3][4] Am Tag ihrer Entführung wollte sie die Erziehungsberechtigung für ihren Sohn zurück erlangen, die man ihr zuvor entzogen hatte.[2][5] Sie hatte während der Zeit ihrer Gefangenschaft mindestens fünf Fehlgeburten.[6] Während dieser Zeit erlitt sie einen Gehörschaden auf einem Ohr, der auf Schläge in ihr Gesicht zurückzuführen ist.[7]

Amanda Berry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amanda Berry wurde seit dem 21. April 2003 vermisst und war zum Zeitpunkt ihres Verschwindens 16 Jahre alt. Einen Tag nach ihrer Entführung wurde sie 17 Jahre alt.[8] Am Tag der Entführung rief Berry ihre Schwester an und teilte ihr mit, dass sie sich von der Arbeit auf dem Heimweg befinde und eine Mitfahrgelegenheit habe. Dabei traf sie auf Castro, der ihr anbot, sie nach Hause zu bringen und sie stattdessen entführte. [9]

Berrys Kind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verlauf der Entführung wurde Berry von Castro schwanger und gebar nach Zeugenaussagen am 25. Dezember 2006 eine Tochter in Castros Haus.[10] Bei der Geburt assistierte Michelle Knight, wobei Castro ihr mit dem Tode drohte, wenn das Kind die Geburt nicht überleben würde. Knight musste das Baby reanimieren, weil es nicht mehr atmete.[11] Castro verließ mit seiner und Berrys Tochter gelegentlich das Haus und besuchte seine Mutter, die von dem Kind als Großmutter angesprochen wurde.[12] Im Jahr 2013 zeigte er seinen erwachsenen Kindern ein Foto des in Gefangenschaft gezeugten Kindes und gab es als Tochter seiner Freundin aus.[11][13]

Mittels DNA-Test wurde festgestellt, dass das Kind die Tochter von Ariel Castro ist.[14] Er gab beim Verhör selbst an, der Vater zu sein und vom Kind „Daddy“ genannt worden zu sein.[15]

Georgina „Gina“ DeJesus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gina DeJesus wurde seit dem 2. April 2004 vermisst. Zu diesem Zeitpunkt war sie 14 Jahre alt.[16] Sie wurde das letzte Mal an diesem Tag gesehen, als sie mit ihrer Freundin Arlene, Ariel Castros Tochter, von einem Münztelefon aus ihre Mutter anrief. Die Mädchen wollten zu DeJesus kommen, doch die Mutter war nicht einverstanden, sodass die beiden Mädchen sich trennten.[17] Danach verlor sich Ginas Spur.

Befreiung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Haus Castros in Cleveland. Am 7. August 2013 wurde das Haus abgerissen.

Am 6. Mai 2013 konnten die drei entführten Frauen und die in Gefangenschaft geborene Tochter befreit werden. Es stellte sich heraus, dass sich das Haus, in dem die drei jungen Frauen jahrelang gefangen gewesen waren, nur ungefähr 4,8 Kilometer von den Entführungsorten der drei Opfer entfernt war.[18]

Als Castro an diesem Tag das Haus verlassen hatte, vergaß er die innere Haustür zu verschließen.[19][20] Amanda Berry bemerkte dies aber es gelang ihr nicht, die Tür von innen aufzubrechen. Daher rief sie um Hilfe.[19] Nachbarn, darunter Charles Ramsey kamen zur Hilfe, und Berry erzählte ihnem, dass sie und ihre Tochter gegen ihren Willen in dem Haus festgehalten würden.[21] Die Nachbarn traten daraufhin die vordere Haustür ein und konnten Amanda Berry zusammen mit der Tochter befreien.[21] Die Polizei befreite danach Georgina DeJesus und Michelle Knight.[21] Alle Entführten wurden ins Krankenhaus gebracht.[22] Berry und DeJesus konnten die Klinik einen Tag später wieder verlassen,[23] Knight erst am 10. Mai.[24]

Der Hausbesitzer und Entführer Ariel Castro wurde kurz nach der Befreiung der Frauen festgenommen.[25]

Täter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 FBI Phantombild des Verdächtigen im DeJesus-Fall

Ariel Castro wurde am 10. Juli 1960 als eines von neun Kindern geboren.[26] Sein Vater Pedro immigrierte 1954 von Puerto Rico in die Vereinigten Staaten und wohnte erst in Pennsylvania, später zog er nach Cleveland, seine Mutter lebte in der Nähe. Die Familien Castro und DeJesus lebten gemeinsam in der Cleveland-Nachbarschaft.[27] Castro besuchte die Lincoln-West High School, die er 1979 mit einem Abschluss verließ.[28] Er lernte seine spätere Frau Grimilda Figueroa in den 1980er Jahren kennen, als seine Eltern ein neues Haus in ihrer Nachbarschaft bezogen.[29] Castro arbeitete von 1991 bis 2012 als Busfahrer für die Cleveland Metropolitan School District, ist dabei aber mehrfach negativ aufgefallen und wurde daher entlassen.[27][30] So fuhr er unter anderem mit dem Bus zum Mittagessen oder nach Hause, um zu schlafen. Castro wurde vorgeworfen, seine Frau zu misshandeln, wobei sie Rippenbrüche, Nasenbeinbruch, Arm- und Schädelbrüche erlitten hatte. Im Jahr 1993 wurde er wegen häuslicher Gewalt verhaftet, doch es kam nie zur Anklage.[31] Figueroa zog 1996 aus und erwirkte das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen vier Kinder.

Ermittlungen und Gerichtsverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castro wird vom FBI verhört.

Die Polizei von Cleveland war zweimal am Haus Castros, es ging jedoch um Vorfälle, die nicht mit den entführten Frauen in Zusammenhang standen. Da Castro nicht angetroffen wurde, gingen die Polizisten und verhörten ihn zu einem späteren Zeitpunkt an einem anderen Ort. Die Polizei bestritt, Hinweise von Nachbarn erhalten zu haben, die ungewöhnliche Aktivitäten von Castro beobachtet hatten.[32]

Nach seiner Festnahme wurden auch zwei seiner Brüder verhaftet, die zunächst verdächtigt wurden, an den Taten beteiligt zu sein. Sie wurden drei Tage später wieder freigelassen, da sie offenkundig nichts von den Verbrechen wussten.[32]

Knight sagte bei der Polizei aus, dass sie während der Gefangenschaft fünf Fehlgeburten gehabt habe, die darauf zurückzuführen seien, dass Castro sie in den Unterleib geschlagen hatte und hungern ließ.[6] DeJesus gab im Polizeiprotokoll an, dass sie ebenfalls vergewaltigt wurde, aber von keiner Schwangerschaft Kenntnis genommen hat.[6] Die DNA von Castro wurde mit anderen, bisher ungeklärten Taten abgeglichen.[33]

Am 9. Mai 2013 hatte Castro seinen ersten Gerichtstermin am Landgericht in Cleveland.[34] Die Kaution wurde pro Entführung bzw. Freiheitsberaubung auf 2 Millionen US-Dollar taxiert und belief sich auf eine Gesamtkaution von 8 Millionen US-Dollar.[35] Am 14. Mai 2013 plädierte Castro auf nicht schuldig in allen Anklagepunkten.[36] Am 1. August 2013 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er sich in allen 937 Anklagepunkten schuldig bekannt hatte.[1]

Am 3. September 2013 wurde er in seiner Zelle erhängt aufgefunden, er soll Suizid begangen haben.[37]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michelle Knight: Die Unzerbrechliche: Elf Jahre in Gefangenschaft. Wie ich überlebte. Bastei Lübbe, 1. Aufl. Mai 2014, ISBN 978-3785725184 (Titel der amerikanischen Originalausgabe (Mai 2014): Finding me. A Decade of Darkness, a Life Reclaimed: A Memoir of the Cleveland Kidnappings)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Silke Hasselmann: 1000 Jahre Haft für Cleveland-Entführer. (Memento vom 3. August 2013 im Internet Archive) tagesschau.de, 2. August 2013
  2. a b Leila Atassi: Michelle Knight's 'normal teenage life,' plagued by troubles in years before disappearance. The Plain Dealer. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  3. Manuel Roig-Franzia, Jerry Markon: 3 missing women rescued from Cleveland home; questions raised over police visits. The Washington Post. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  4. Colleen Seitz: Michelle Knight, missing Cleveland woman, disappeared in 2002. newsnet5.com. 6. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  5. Melanie Eversley, Yamiche Alcindor: Reports: Knight lived troubled life before abduction. USA Today. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  6. a b c Michelle Knight told cops Ariel Castro threatened to kill her if Amanda Berry's baby died. CBS News. 9. Mai 2013. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  7. Michelle Knight needs "facial reconstruction" after Cleveland rescue, grandmother says. CBS News, 10. Mai 2013, abgerufen am 23. Mai 2013 (englisch).
  8. Profile: Amanda Berry, Georgina DeJesus and Michele Knight. BBC. 7. Mai 2013. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  9. Brandon Blackwell: Initial police report: Castro tempted women with rides, then abducted, beat and raped them. The Plain Dealer. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  10. Jon Swaine: Ohio kidnappings: Michelle Knight forced to deliver Amanda Berry's baby on Christmas Day. The Telegraph. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  11. a b John Caniglia: Authorities say daughter of Amanda Berry born in inflatable pool. The Plain Dealer. 8. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  12. Robin Webb: Latest revelations in Ohio captivity case. USA Today. 8. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  13. Laura Segall, Erica Fink, Ben Brumfield: 'He is dead to me,' daughter of Ohio suspect says in CNN exclusive. CNN. 10. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  14. Ariel Castro is father of Amanda Berry's child, state DNA results say. The Plain Dealer. 10. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  15. Henry J. Gomez: The rescue of Amanda Berry, Gina DeJesus and Michelle Knight: 30 minutes that ended a decade of nightmares. The Plain Dealer. 13. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  16. Peter Zicari: Six long days, Gina still missing Parents, police, city officials focus on case at community meeting. The Plain Dealer. 1. April 2008. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  17. Nikhil Kumar, David Usborne: Cleveland kidnapping: Son reveals his father padlocked doors to basement because 'we weren't allowed to go there'. The Independent. 8. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  18. TIMELINE: Ohio missing women case. Fox News. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  19. a b Cleveland rescue: The mystery of 2207 Seymour Avenue. BBC. 10. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  20. Erin McClam: Cleveland man charged with kidnapping, rape; no charges for 2 brothers. NBC News. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  21. a b c Anderson Cooper interview with Charles Ramsey. CNN. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  22. Thomas J. Sheeran, John Coyne: 3 missing women found in Ohio, 3 brothers arrested. Associated Press. 7. August 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  23. Yamiche Alcindor, John Bacon: 2 freed women return home; 3rd still in hospital. USA Today. 8. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  24. Michael Walsh: Cleveland captive Michelle Knight leaves hospital without telling family. New York Daily News. 11. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  25. Alex Perez: Cleveland Kidnapping Suspect Ariel Castro Hid a Dark Side, His Uncle Says. ABC News. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  26. Amanda Berry, Gina DeJesus, Michelle Knight in Cleveland: Frequently asked questions. The Plain Dealer. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  27. a b Matt Smith, Greg Botelho, Martin Savidge: 'I never forgot about you': Families reunite with women held captive for years. CNN. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  28. Donna Leinwand Leger: Details emerge on Cleveland kidnap suspect's history. USA Today. 13. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  29. Greg Botelho, Matt Smith, Pamela Brown: Ohio kidnapping case: Amanda Berry's baby delivered by another captive. CNN. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  30. Julie Kent: Ariel Castro Arrested as Suspect in Abduction and Disappearance of Three Cleveland Women. The Cleveland Leader. 6. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  31. Leila Atassi: Berry, DeJesus, Knight found alive, police source confirms. The Plain Dealer. 7. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  32. a b Ariel Castro Charged with Kidnapping, Rape; Brothers Pedro and Onil Released. WHNT. 8. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  33. Rachel Dissell: State crime lab rushing to test Ariel Castro's DNA for investigators. The Plain Dealer. 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  34. Jerry Markon: Cleveland man accused of kidnapping, raping 3 women held on $8 million bond. In: The Washington Post, 9. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013. 
  35. Donna Leinwand Leger, Gary Strauss: Prosecutor: Ariel Castro could face death penalty. USA Today. 10. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  36. Cleveland kidnap accused Castro to plead innocent - lawyers. In: BBC, 15. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013. 
  37. Corinne Lestch: Ariel Castro, brutal captor of 3 women in Cleveland, hangs himself in prison cell. NY Daily News. 4. September 2013. Abgerufen am 4. September 2013.