Eparchie (Verwaltungseinheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eparchie (griechisch επαρχία) ist eine griechische Form der Verwaltungsgliederung.

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im neuzeitlichen Griechenland stand der Begriff Eparchie auch für eine 1997 mit dem „Kapodistrias-Plan“ abgeschaffte griechische Verwaltungseinheit, die etwa einem Landkreis entsprach und hierarchisch zwischen den Stadt- und Landgemeinden (Dimos und Kinotita) und der Präfektur (Nomos) angesiedelt war.

Zypern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als solche gibt es sie in der Republik Zypern, dort entsprechen sie einem Bezirk. Außerdem stellen sie die statistische LAU-1-Ebene dar.

Eparchie griechisch türkisch
UNFICYP#PufferzoneUNFICYP#PufferzoneUNFICYP#PufferzoneAkrotiri (Vereinigtes Königreich)Dekelia (Vereinigtes Königreich)Bezirk PaphosBezirk LimassolBezirk LarnakaBezirk LarnakaBezirk LarnakaBezirk KyreniaBezirk FamagustaBezirk NikosiaKarte
Über dieses Bild
Famagusta Αμμόχωστος (Ammochostos) Gazimağusa
Kyrenia Κερύνεια (Keryneia) Girne
Larnaka Λάρνακα (Larnaka) Larnaka/İskele
Lemesos Λεμεσός (Lemesos) Limasol/Leymosun
Nikosia Λευκωσία (Lefkosia) Lefkoşa
Paphos Πάφος (Pafos/Bafos) Baf/Gazibaf

Die 6 Eparchien gliedern sich in 615 griechisch Δήμοι Dimoi oder Κοινότητες Koinotites, das sind Stadt- und Landgemeinden (LAU-2-Ebene)

Karte der territorialen Ansprüche der beiden Zypern an die Eparchien