Eparchie Kairo (Maroniten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eparchie Kairo (Maroniten)
Karte Eparchie Kairo (Maroniten)
Basisdaten
Rituskirche Maronitische Kirche
Staat Ägypten, Sudan, Südsudan
Diözesanbischof Georges Chihane
Pfarreien 7 (2010)
Einwohner 10.613 (1969)
Katholiken 5430 (2009)
Anteil 50,7 %
Diözesanpriester 3 (2009)
Katholiken je Priester 1810
Ordensbrüder 3 (2009)
Ritus Antiochenischer Ritus
Kathedrale Kathedrale St. Josef

Die Eparchie Kairo in Ägypten (lat. Eparchia Cahirensis Maronitarum) ist eine Eparchie der Maronitischen Kirche, die sich auf alle Gläubigen der Maroniten in Ägypten, im Sudan und im Südsudan erstreckt. Sein eparchialer Sitz ist die Stadt Kairo, in der sich die Kathedrale St. Josef befindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das patriarchalische Vikariat der Maroniten in Ägypten wurde 1904 gegründet. Es wurde am 22. Juni 1946 mit der päpstlichen Bulle Inter praecipuas von Papst Pius XII. zur Eparchie erhoben.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]