Ephrata (Washington)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ephrata, Washington
Das Grant County Courthouse (Gerichtsgebäude) in Ephrata
Das Grant County Courthouse (Gerichtsgebäude) in Ephrata
Lage in Washington
Ephrata, Washington (Washington)
Ephrata, Washington
Ephrata, Washington
Basisdaten
Gründung: 21. Juni 1909 (incorporated, d. h. als Gebietskörperschaft anerkannt)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Washington
County: Grant County
Koordinaten: 47° 19′ N, 119° 33′ WKoordinaten: 47° 19′ N, 119° 33′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 8.047 (Stand: 2015[1])
Bevölkerungsdichte: 308 Einwohner je km2
Fläche: 26,13 km2 (ca. 10 mi2)
davon 26,13 km2 (ca. 10 mi2) Land
Höhe: 389 m
Postleitzahl: 98823
Vorwahl: +1 509
FIPS: 53-22080
GNIS-ID: [2] 1512192[2]
Website: City of EphrataVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite
Grant County Washington Incorporated and Unincorporated areas Ephrata Highlighted.svg
Lage von Ephrata im Grant County

Ephrata (iːˈfreɪtə) ist eine Stadt (City) im Grant County im US-Bundesstaat Washington. Zum United States Census 2010 hatte Ephrata 7.664 Einwohner. Es ist der County Seat des Grant County.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ephrata wurde am 21. Juni 1909 offiziell als Gebietskörperschaft anerkannt und zum County Seat für den neu geschaffenen Grant County bestimmt.[4]

Historisch gesehen ist die Siedlung Ephrata ziemlich neuzeitlich. Bis 1886, nur drei Jahre bevor Washington den USA beitrat, gab es keine bekannte Siedlung. Der Pferdezüchter Frank Beezley war der erste Weiße, der nahe den natürlichen Quellen siedelte, so dass das Gebiet als Beezley Springs bekannt wurde. Da Klima und Topographie für eine Siedlung nicht vielversprechend waren, blieb die ganze Gegend nur spärlich besiedelt, bis verschiedene Aktionen des Bundeskongresses wie der Northern Pacific Land Grant Act, der Homestead Act und der Desert Claims Act die Besiedlung dieses semi-ariden wüstenartigen Gebietes vorantrieben. Ursprünglich erstreckte sich das Douglas County über das gesamte Gebiet an der Großen Schleife des Columbia River. Die Legislative des Staates Washington teilte ihn 1909 und schuf so das Grant County. Als die Zeit heran war, der Legislative einen County Seat vorzuschlagen, machte jemand den Repräsentanten einer rivalisierenden Gemeinde absichtlich betrunken, so dass Ephrata ausgewählt wurde.[5]

Es wird allgemein angenommen, dass Ephrata von einem Angestellten der Great Northern Railway benannt wurde. Der Name Ephrata ist von einer biblischen Beschreibung einer Oase in der Wüste abgeleitet. Es ist auch der historische Name der Stadt Bethlehem.

Die Region war zum Beginn des 20. Jahrhunderts für die großartigen Herden wilder Pferde bekannt, die das Land durchstreiften. Pferdehandel war ein bedeutender Bestandteil der lokalen Wirtschaft, und Ephrata diente als Ausgangsbasis für den Pferdeauftrieb (englisch „horse round-up“). Der letzte „Grand Horse Round-up“ wurde 1906 in Ephrata veranstaltet. Ephrata entwickelte sich später bis zum Beginn des Columbia Basin Project zum Handels- und Dienstleistungszentrum für Rinder- und Schaffarmen der Region.

1939 wurde eine der längsten Startbahnen im Bundesstaat in Ephrata gebaut, die dem U.S. Army Air Corps bis 1945 diente, als die Fläche in einen kommerziellen Flughafen umgewandelt wurde. Der Flughafen und die Hangars wurden 1989 in Steven Spielbergs Film Always, dem letzten Film mit Audrey Hepburn, verwendet. Sie wurden für die Flughafen-Szenen im fiktiven Flat Rock (Colorado) genutzt.

Ephrata war im nationalen Mittelpunkt des Interesses als 60 Minutes II, ein Haupt-Nachrichtenmagazin der USA, 2003 über den Mord an Craig Sorger berichtete, einem dreizehnjährigen, der von den beiden damals zwölfjährigen Evan Savoie und Jake Eakin brutal ermordet wurde. Die beiden Angeklagten waren die jüngsten in der Geschichte des Bundesstaates, die als Erwachsene behandelt wurden.[6]

Im Januar 2011 löste Jim McCullar sein halbes 380-Millionen-Dollar-Los in einem Safeway-Supermarkt in Ephrata ein. Es war der zweithöchste Jackpot in der Geschichte der U.S.-Lotterie.

Der Grant County Public Utility District, eine gemeinnützige Einrichtung zur Unterhaltung öffentlicher Einrichtungen und Infrastrukturen, hat seinen Hauptsitz in Ephrata.

Columbia Basin Bewässerungs-Projekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Juli 1918 starteten mehrere prominente Einwohner von Ephrata die Werbung für ein Vorhaben, Wasser aus dem Columbia River zur Bewässerung der fruchtbaren, aber trockenen Böden des Landes an der Großen Schleife (englisch „Big Bend“) des Flusses abzuleiten. Als „The Dam University“ tituliert, verrichteten die Bewohner Ephratas auf lokaler, bundesstaatlicher und nationaler Ebene beständig Lobbyarbeit, um Unterstützung für ihr Projekt zu sammeln. Die initiale Finanzierung des Grand Coulee Dam wurde 1933 durch die Public Works Administration unter Franklin D. Roosevelts Hoffnung auf einen „New Deal“ geschaffen. Wasser zur Bewässerung floss jedoch nicht vor Ende des Zweiten Weltkriegs, da das gesamte Land auf diesen fokussiert war. Während dieser Zeit war die Hauptaufgabe des Grand Coulee Dam, Elektrizität für die Hanford Reservation und für die Aluminiumproduktion, das lebenswichtig für die Flugzeugproduktion war, zu erzeugen. Als der Krieg endete, kehrte das Projekt zu seiner ursprünglichen Mission zurück, die Wüste zu bewässern.

Bevölkerungswachstum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bauten des Bewässerungsprojekts und die militärischen Aktivitäten ließen die Bevölkerungszahl von Ephrata zwischen 1940 und 1960 um den Faktor acht steigen. Als die Bundesprojekte ausliefen, erfuhr die Stadt zwischen 1960 und 1975 einen Bevölkerungsrückgang um 22 %. Die Zahl stabilisierte sich zwischen 1975 und 1982, bei einem leichten Rückgang zwischen 1980 und 1990. Seit 1990 wächst die Bevölkerung ständig. Gegenwärtig sind es 7.110 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ephrata liegt auf 47°19'1" N/ 119°32'53" W.[7] Nach dem United States Census Bureau nimmt die Stadt eine Gesamtfläche von 26,13 Quadratkilometern ein, worunter keine Wasserflächen sind.[8]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lokale Wetterinformationen stellt das Büro Spokane des National Weather Service zur Verfügung.[9]

Ephrata hat nach der Klimaklassifikation nach Köppen & Geiger ein Semiarides Klima (abgekürzt „Bsk“).

Ephrata, Washington
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
21
 
16
-30
 
 
20
 
18
-31
 
 
19
 
24
-17
 
 
11
 
34
-6
 
 
16
 
38
-2
 
 
13
 
42
1
 
 
11
 
43
4
 
 
6.4
 
46
2
 
 
9.4
 
41
-2
 
 
12
 
30
-13
 
 
26
 
22
-18
 
 
30
 
17
-26
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Weather.com[10]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Ephrata, Washington
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 16,11 18,33 23,89 34,44 38,33 41,67 42,78 46,11 41,11 30,00 22,22 17,22 Ø 31,1
Min. Temperatur (°C) -30,00 -31,11 -16,67 -5,56 -2,22 0,56 4,44 2,22 -2,22 -13,33 -17,78 -26,11 Ø −11,4
Temperatur (°C) -2,22 1,39 6,39 11,11 15,83 20,00 23,61 23,33 18,06 10,83 3,06 -1,94 Ø 10,8
Niederschlag (mm) 21,08 19,81 19,05 10,92 16,26 12,95 11,18 6,35 9,40 11,94 26,16 30,23 Σ 195,33
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
16,11
-30,00
18,33
-31,11
23,89
-16,67
34,44
-5,56
38,33
-2,22
41,67
0,56
42,78
4,44
46,11
2,22
41,11
-2,22
30,00
-13,33
22,22
-17,78
17,22
-26,11
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
21,08
19,81
19,05
10,92
16,26
12,95
11,18
6,35
9,40
11,94
26,16
30,23
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Weather.com[10]

Demographics[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1910 323
1920 628 94,4 %
1930 516 -17,8 %
1940 951 84,3 %
1950 4589 382,5 %
1960 6548 42,7 %
1970 5255 -19,7 %
1980 5359 2 %
1990 5349 -0,2 %
2000 6808 27,3 %
2010 7664 12,6 %
Schätzung 2016 8032 [11] 4,8 %
U.S. Decennial Census[12]
Schätzung für 2015[1]

Census 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2010[13] gab es in Ephrata 7.664 Einwohner, 2.856 Haushalte und 1.915 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 292,3/ km². Es gab 3.086 Wohneinheiten bei einer mittleren Dichte von 118,1/ km².

Die Bevölkerung bestand zu 84,1 % aus Weißen, zu 0,8 % aus Afroamerikanern, zu 1,1 % aus Indianern, zu 1,3 % aus Asiaten, zu 0,1 % aus Pazifik-Insulanern, zu 9,5 % aus anderen „Rassen“ und zu 3,1 % aus zwei oder mehr „Rassen“. Hispanics oder Latinos „jeglicher Rasse“ bildeten 16,7 % der Bevölkerung.

Von den 2856 Haushalten beherbergten 36,1 % Kinder unter 18 Jahren, 49,6 % wurden von zusammen lebenden verheirateten Paaren, 12,6 % von alleinerziehenden Müttern und 4,8 % von alleinstehenden Vätern geführt; 32,9 % waren Nicht-Familien. 28,7 % der Haushalte waren Singles und 12,7 % waren alleinstehende über 65-jährige Personen. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,57 und die durchschnittliche Familiengröße 3,14 Personen.

Der Median des Alters in der Stadt betrug 34,7 Jahre. 27,4 % der Einwohner waren unter 18, 9,4 % zwischen 18 und 24, 25 % zwischen 25 und 44, 23,6 % zwischen 45 und 64 und 14,6 65 Jahre oder älter. Von den Einwohnern waren 49,7 % Männer und 50,3 % Frauen.

Census 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2000 gab es in Ephrata 6.808 Einwohner, 2.561 Haushalte und 1.776 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 263,6/ km². Es gab 2.788 Wohneinheiten bei einer mittleren Dichte von 108/ km².

Die Bevölkerung bestand zu 90,64 % aus Weißen, zu 0,4 % aus Afroamerikanern, zu 0,71 % aus Indianern, zu 0,72 % aus Asiaten, zu 0,12 % aus Pazifik-Insulanern, zu 5,32 % aus anderen „Rassen“ und zu 2,1 % aus zwei oder mehr „Rassen“. Hispanics oder Latinos „jeglicher Rasse“ bildeten 10,3 % der Bevölkerung.

Von den 2561 Haushalten beherbergten 35,8 % Kinder unter 18 Jahren, 54,5 % wurden von zusammen lebenden verheirateten Paaren, 10,7 % von alleinerziehenden Müttern geführt; 30,7 % waren Nicht-Familien. 27,1 % der Haushalte waren Singles und 13,7 % waren alleinstehende über 65-jährige Personen. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,56 und die durchschnittliche Familiengröße 3,09 Personen.

Der Median des Alters in der Stadt betrug 36 Jahre. 28,9 % der Einwohner waren unter 18, 8 % zwischen 18 und 24, 26,9 % zwischen 25 und 44, 20,1 % zwischen 45 und 64 und 16,1 65 Jahre oder älter. Auf 100 Frauen kamen 97,6 Männer, bei den über 18-Jährigen waren es 94,5 Männer auf 100 Frauen.

Alle Angaben zum mittleren Einkommen beziehen sich auf den Median. Das mittlere Haushaltseinkommen betrug 35.060 US$, in den Familien waren es 43.500 US$. Männer hatten ein mittleres Einkommen von 38.571 US$ gegenüber 26.320 US$ bei Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 17.929 US$. Etwa 8,7 % der Familien und 12,9 % der Gesamtbevölkerung lebte unterhalb der Armutsgrenze; das betraf 16 % der unter 18-Jährigen und 10 % der über 65-Jährigen.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Columbia Ridge Elementary
  • Grant Elementary

Mittelschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Parkway Intermediate School
  • Ephrata Middle School

Privat-Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • New Life Christian School
  • St. Rose Of Lima Catholic School

Highschools[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ephrata High School
  • Sage Hills Alternative High School

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ephrata hat einen Bahnhof, der von der Amtrak bedient wird, während die Gleise der BNSF Railway gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population Estimates. United States Census Bureau. Archiviert vom Original am 19. Oktober 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.census.gov Abgerufen am 29. Juni 2016.
  2. Ephrata im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  3. Find a County. National Association of Counties. Archiviert vom Original am 31. Mai 2011. Abgerufen am 7. Juni 2011.
  4. City of Ephrata website
  5. http://www.ephrata.org/217.html
  6. CBS-News vom 22. Juli 2005
  7. US Gazetteer files: 2010, 2000, and 1990. United States Census Bureau. 12. Februar 2011. Abgerufen am 23. April 2011.
  8. US Gazetteer files 2010. United States Census Bureau. Archiviert vom Original am 24. Januar 2012. Abgerufen am 19. Dezember 2012.
  9. NWS Forecast Office Spokane, WA (englisch) National Oceanic and Atmospheric Administration. Abgerufen am 28. März 2019.
  10. The Weather Channel. 2009. Abgerufen am 30. August 2009.
  11. Population and Housing Unit Estimates. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  12. United States Census Bureau: Census of Population and Housing. Archiviert vom Original am 12. Mai 2015. Abgerufen am 2. Oktober 2013.
  13. American FactFinder. United States Census Bureau. Abgerufen am 19. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Category:Ephrata, Washington – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien