Epoch-sha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K.K. Epoch-sha
Rechtsform Kabushiki-gaisha (jap. für Aktiengesellschaft)
Gründung 6. Mai 1958
Sitz Taitō, Tokio, Japan
Leitung Yutaka Maeda
Mitarbeiterzahl 147 (2010)
Branche Unterhaltungselektronik, Spielzeug
Website epoch.jp

Epoch Cassette Vision (Spielkonsole)
Super Cassette Vision (Spielkonsole)

Die K.K. Epoch-sha (jap. 株式会社エポック社, Kabushiki-gaisha Epokku-sha, engl. Epoch Co., Ltd.) ist ein japanischer Hersteller von Spielzeug, Spielkonsolen und Videospielen, welcher am 6. Mai 1958 von Taketora Maeda und drei weiteren Personen in Tokio gegründet wurde. In Deutschland wurden einige LCD-Spiele von Epoch-sha von Gama-Mangold unter der Marke GAMAtronic vertrieben.[1]

Mit dem TV Tennis Electrotennis veröffentlichte Epoch-sha am 12. September 1975 die erste Spielkonsole in Japan.[2][3]

Produkte (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielkonsolen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zudem viele weitere LCD-Spiele.

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1990er-Jahren wurden zudem Lizenzen an Disney-Spielen erworben.

Spielzeug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sylvanian Families

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GAMAtronic Handheld Games. Abgerufen am 5. Mai 2019.
  2. Winnie Forster: Spielkonsolen und Heimcomputer 1972–2005. 2. Auflage. gameplan, Utting 2005, ISBN 3-00-015290-3.
  3. Retro-Gaming: Die allererste japanische Videospielkonsole feiert 40. Jubiläum. 14. September 2015, abgerufen am 8. März 2019.