Epworth (Simbabwe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Epworth ist ein Vorort von Harare in Simbabwe mit 167.462 Einwohnern (Volkszählung 2012).[1] Es liegt 20 km südöstlich der Hauptstadt auf 1.509 m Höhe, ist eine der ärmsten und am schnellsten wachsenden Siedlungen in der Peripherie dieser Agglomeration und gehört zur Provinz Harare.

Epworth ist ein Beispiel für „städtisches Farmland“. Vor den meisten Häusern werden landwirtschaftliche Produkte angebaut. Die Menschen suchen Arbeit in der Stadt, wollen ihre ländlichen Wurzeln aber nicht aufgeben. Das erhöht die Infrastrukturkosten und lässt den Ort schnell wachsen. Gleichzeitig wurden Wasserrechnungen in Höhe von 16,5 Mio. ZW-Dollar (Stand März 2006) nicht bezahlt und deshalb Leitungen stillgelegt, weshalb Menschenrechtsgruppen mit dem Hinweis auf das Recht auf Gesundheit massiv protestierten. Die Lebens- und Wohnbedingungen sind miserabel. Die „Häuser“ bestehen zumeist kaum aus mehr als ein paar Brettern mit Plastikplanen. Das Problem der AIDS-Waisen ist groß, ebenso das der Unterernährung von Kindern. Hilfsorganisationen engagieren sich in diesem sozialen Brennpunkt.

Zwischen Epworth und Chitungwiza liegt der Flughafen von Harare.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ZimStat: Provincial Report Harare: Central Census Office, Census 2012 (Memento des Originals vom 18. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/196.43.99.13. PDF-Dokument Seite 20 auf www.196.43.99.1 (englisch)

Koordinaten: 17° 53′ S, 31° 8′ O