Equitable Building (New York)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Equitable Building
Equitable Building
Basisdaten
Ort:
Standort auf interaktiver Karte
Bauzeit: 1912–1915
Status: Erbaut
Baustil: Neoklassizismus
Architekt: Ernest Graham
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Bürogebäude
Technische Daten
Höhe: 164 m
Etagen: 38
Nutzungsfläche: 115.500 m²
Anschrift
Anschrift: 120 Broadway
Postleitzahl: NY 10271
Stadt: New York City
Land: Vereinigte Staaten
Das Equitable Building auf einer Postkarte (vor 1919)

Das Equitable Building ist ein 38 Etagen hoher Wolkenkratzer am 120 Broadway im New Yorker Stadtteil Manhattan. Er wurde von Ernest Graham konstruiert und 1915 fertiggestellt. Zu diesem Zeitpunkt war er mit einer Geschossfläche von 111.500 m² das größte Bürogebäude der Welt. Er hatte 50 Fahrstühle und bot Platz für 16.000 Beschäftigte. Unmittelbar neben dem Gebäude befindet sich das HSBC Bank Building, gegenüber auf der anderen Broadwayseite die Trinity and U.S. Realty Buildings.

Der Wolkenkratzer ist ein monolithisch wirkendes, zwei-„scheibiges“ Gebäude auf einem sechsstöckigen Sockel im Beaux-Arts-Stil, dessen senkrechte Kanten von oben bis unten eine einzige Linie bilden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Equitable-Life-Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1870 stellte auf dem gleichen Grundstück die Versicherungsgesellschaft The Equitable Life Assurance Society of the United States ein erstes Hochhaus als Verwaltungsgebäude mit einer Höhe von damals rekordhaltigen 40 Metern fertig. Es gilt als erstes Hochhaus der Geschichte.[1]

Neubau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als 1912 das ursprüngliche Hauptquartier abgebrannt war, wurde an seiner Stelle das heutige Gebäude errichtet. Anfangs war eine Höhe von 40 Stockwerken geplant, doch Charles Knox errechnete, dass 36 Etagen die optimale Höhe für die Aufzüge ist.

Aufgrund seiner Größe verhindert das Gebäude den Einfall von Licht in die umgebenden Straßenzüge. Das gab 1916 den Anlass für die erste einschneidende Bauvorschrift, die in New York für den Bau von hohen Häusern bis dahin erlassen wurde. Es handelt sich hierbei um die Zoning Resolution, die u. a. besagt, dass Gebäude nach oben hin dünner werden müssen.

Seit dem 2. Juni 1978 ist es beim National Register of Historic Places eingetragen.[2] Im Juni 1978 folgte die Anerkennung als ein National Historic Landmark.[3] Im Juni 1996 wurde es von der Landmarks Preservation Commission der Stadt New York unter Denkmalschutz gestellt. Der Immobilieninvestor Larry Silverstein erwarb das Gebäude 1980 und führte eine Renovierung für 30 Mio. US-Dollar durch. In dem Gebäude sind die Büros des Attorney General des Bundesstaates New York untergebracht.

Ab 1898 bis 1968 hatte die Union Pacific Railroad ihren Unternehmenssitz im Gebäude, ab 1969 bis 1988 die Holding Union Pacific Corporation.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Equitable Building – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIEGEL Online, abgerufen 11. Januar 2012 http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,808509,00.html
  2. Equitable Building im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 19. August 2019.
  3. Listing of National Historic Landmarks by State: New York. National Park Service, abgerufen am 19. August 2019.

Koordinaten: 40° 42′ 29,8″ N, 74° 0′ 38,4″ W