Eran Zahavi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eran Zahavi
ZahaviAfterScoringAgainstHapoel.jpg
Eran Zahavi 2014
Personalia
Geburtstag 25. Juli 1987
Geburtsort Rischon LeZionIsrael
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1993–2003 Hapoel Tel Aviv
2003–2005 Hapoel Ironi Rischon LeZion
2005–2006 Hapoel Tel Aviv
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2011 Hapoel Tel Aviv 57 (17)
2007–2008 → Hapoel Ironi HaScharon (Leihe) 45 0(9)
2011–2013 US Palermo 23 0(2)
2013–2016 Maccabi Tel Aviv 84 (65)
2016–2020 Guangzhou R&F 106 (91)
2020– PSV Eindhoven 4 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010– Israel 48 (17)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 8. November 2019

2 Stand: 9. September 2019

Eran Zahavi (* 25. Juli 1987 in Rischon LeZion) ist ein israelischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahavi begann seine Karriere in der Jugendmannschaft von Hapoel Tel Aviv, wo er bereits 1993 anfing. 2003 wechselte er in die Jugendabteilung von Hapoel Ironi Rishon Lezion, ehe er 2005 nach Tel Aviv zurückkehrte. 2006 wurde er in die erste Mannschaft geholt, jedoch kam er im Herbst zu keinem Einsatz und im Winter 2007 folgte der Wechsel zu Ironi Nir Ramat HaSharon in die zweithöchste Spielklasse, dort wurde Zahavi am Ende der Saison Achter. 2008/09 kehrte er abermals zu Hapoel zurück. 2008/09 wurde er Vizemeister. In dieser Saison gab er auch sein Debüt auf europäischer Klubebene, als er am 18. September 2009 gegen den Vertreter aus Frankreich AS Saint-Étienne in der 65. Minute für Bebars Nathko eingewechselt wurde. Das Spiel endete 1:2, im Endeffekt schieden die Israelis aus. Im Sommer 2011 wechselte Zahavi zu US Palermo nach Italien, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahavi debütierte am 2. September 2010 im EM-Qualifikationsspiel gegen Malta in der israelischen A-Mannschaft. Am 24. März 2019 erzielte er einen Hattrick im EM-Qualifikationsspiel beim 4:2-Sieg gegen Österreich,[2] im nächsten Spiel in Lettland traf er erneut dreimal zum 3:0-Auswärtssieg.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maccabi Tel Aviv
Guangzhou R&F

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. November 2014 sorgte Zahavi international für Aufsehen. Im Derby zwischen seinem ehemaligen Verein Hapoel Tel Aviv und seinen damaligen Verein Maccabi Tel Aviv attackierte ihn ein Flitzer körperlich. Nachdem Zahavi diesen verprügelte, sah er die rote Karte. Das Spiel musste aufgrund anhaltender Fanausschreitungen sogar abgebrochen werden.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eran Zahavi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eran Zahavi in der Datenbank von weltfussball.de
  • Eran Zahavi in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official: Palermo sign Hapoel Tel Aviv's Eran Zahavi | Goal.com. Abgerufen am 15. Oktober 2020.
  2. UEFA-Bericht über das Qualifikationsspiel der EM-2020 Israel-Österreich (englisch)
  3. UEFA-Bericht über das Qualifikationsspiel der EM-2020 Lettland-Israel (englisch)
  4. Nach Flitzer-Attacke beim Fußball in Israel: Ausschreitungen vor dem Amtsgericht von Tel Aviv, tagesspiegel.de, vom 4. November 2014