Erasmus Bielfeldt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erasmus Bielfeldt (* 1682 wahrscheinlich in Stade; † 19. Oktober 1753) war ein deutscher Orgelbauer des 18. Jahrhunderts.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bielfeldt wurde wahrscheinlich in Stade geboren. Als Orgelbauer wirkte er zunächst in Celle und Bremen. Möglicherweise ist Bielfeldt Schüler von Arp Schnitger gewesen, was bisher aber nicht belegt ist. Seine Dispositionen ähneln denen von Schnitger, weisen aber kein Rückpositiv auf.

Nachgewiesen ist, dass er 1707–1715 bei Matthias Dropa in Lüneburg arbeitete, wo er 1707 Anna Maria Roden heiratete. Um 1730 kehrte er nach Stade zurück und wurde dort sesshaft. Er wirkte hauptsächlich in der Orgellandschaft zwischen Elbe und Weser.

Sein bekanntestes Werk dürfte die Orgel von St. Wilhadi (Stade) sein, die er 1736 fertiggestellt hat. Insgesamt hat er acht Orgeln gebaut, so auch die Orgel für die St.-Willehadi-Kirche zu Osterholz-Scharmbeck (1734).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Kirche Bild Manuale Register Anmerkungen
1720 Müden (Aller) St. Petri Neubau von Bielfeldt (?)
1730–1731 Oldendorf St.-Martinskirche Oldendorf (LK Stade) Orgel op. 88.jpg II/P 13 1981 Neubau von Rudolf Janke hinter erhaltenem Prospekt
1728–1733 Bremervörde St.-Liborius-Kirche Bremervörde St. Liborius Orgel (1).jpg II/P 25
Orgel Bremervörde 1728.jpg
Prospekt in umgebauter Form erhalten; der Entwurf zeigt den Zustand von 1728;
Pfeifenwerk von Gebr. Hillebrand (1962–1963); heute III/P/32
1731–1735 Stade St. Wilhadi Stade Wilhadi Orgel.jpg III/P 40 Neubau von Bielfeldt; weitgehend erhalten
1731–1734/45 Scharmbeck St. Willehadi Scharmbeck Orgel-2.jpg II/P 23 Neubau von Bielfeldt; weitgehend erhalten → Orgel von St. Willehadi (Osterholz-Scharmbeck)

1728 bis 1748 führte er Reparaturen an verschiedenen Orgeln in Bremen durch.

Gedenken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihm wurde der Bielfeldtweg in Stader Stadtteil Hahle benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elfriede Bachmann: Die Orgeln der evangelischen Kirche zu Bremervörde. In: Stader Jahrbuch 1982 (Stader Archiv NF 72). S. 81–101.
  • Gustav Fock: Arp Schnitger und seine Schule. Ein Beitrag zur Geschichte des Orgelbaues im Nord- und Ostseeküstengebiet. Bärenreiter, Kassel 1974, ISBN 3-7618-0261-7, S. 117–118.
  • Der Orgelbauer Erasmus Bielfeldt. In: Peter Golon (Hrsg.): Die Erasmus-Bielfeldt-Orgel in St. Wilhadi zu Stade. Festschrift zur Einweihung der durch Jürgen Ahrend restaurierten Orgel am 27. Mai 1990. Verlag Friedrich Schaumburg, Stade 1990, S. 79–81.
  • Harald Vogel: Zur Geschichte der Scharmbecker Orgel. In: Festschrift anläßlich der Restauration der Bielfeldt-Orgel in der St. Willehadi-Kirche zu Osterholz-Scharmbeck. Kirchenvorstand St. Willehadi, Osterholz-Scharmbeck 1972, S. 4–7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erasmus Bielfeldt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien