Erbe (Armenien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ժառանգություն
Erbe
Gründung 2002
Haupt­sitz Jerewan, Armenien
Aus­richtung Liberalismus, Mitte
Parlamentssitze 0 (von 105)
Europapartei Europäische Volkspartei (Beobachter)
Website www.heritage.am

Erbe (armenisch Ժառանգություն, Scharangutjun, französisch Héritage, russisch Наследие) ist eine liberal ausgerichtete Partei der politischen Mitte in Armenien.

Bis zu seinem Rücktritt im September 2009 war der in den Vereinigten Staaten geborene ehemalige Außenminister Raffi Hovhannisjan Parteivorsitzender. Er bestimmte auch danach den Werdegang der Partei.

Wahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erbe wurde bei ihrer ersten Parlamentswahl 2007 fünftstärkste Partei der armenischen Nationalversammlung. Sie kam auf einen Stimmenanteil von 5,8 % und erhielt 7 Sitze.

2012 gewann sie 86.998 Stimmen über Parteilisten; mit fünf Mandaten bildete sie in dieser Amtsperiode die kleinste Parlamentsfraktion. Zur Parlamentswahl 2017 trat sie im Bündnis ORO (Ohanjan – Raffi – Oskanjan) an, das 2,1 % der gültigen Stimmen erhielt und damit den Einzug ins Parlament verpasste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]